Gemeinsam „BEERENstark“: DRK Kreisverband Geithain e.V. erhält Spende von Town & Country Stiftung

Manuela Bellmann (links) übergab eine Spende an die Betreuer und Schüler des Projektes "BEERENstark" (Foto: DRK Kreisverband Geithain e.V.)
Geithain: DRK Werkstätten | Das DRK Geithain vermittelt Wissen über gesunde Ernährung an Schüler der Wilhelm Pfeffer Schule Zettlitz und fördert ihren grünen Daumen. Für das Projekt „Gemeinsam BEERENstark“ erhielt der Verein von der Town & Country Stiftung eine Spende in Höhe von EUR 500,00.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Der DRK Kreisverband Geithain e.V. ist der zweite Verein aus Geithain, der in diesem Rahmen finanzielle Unterstützung erhält. Bereits im Juli konnte sich der FSV Alemannia Geithain e.V. über eine Spende freuen. Beide Vereine haben damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00, die im Herbst an jeweils ein Projekt pro Bundesland vergeben wird.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen des DRK Kreisverband Geithain, eine gesunde und ausgewogene Ernährung bei den Kindern zu fördern und ihnen dabei einen praktischen Bezug zu bieten. Das DRK Kreisverband Geithain betreibt eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen und hat in Kooperation mit der Wilhelm Pfeffer Schule Zettlitz das Ernährungsprojekt ins Leben gerufen.

Ihr Projekt „Gemeinsam BEERENstark“ soll im Rahmen eines theoretischen und eines praktischen Teils den Schülern der Förderschule Wissen über gute Ernährung nahebringen und durch das Pflanzen unterschiedlicher Beerensträucher, wie Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren, einen direkten Bezug dazu schaffen. Bei der Gartenarbeit, die auf dem Gelände der Behindertenwerkstatt stattfindet, lernen die Kinder die Sträucher richtig zu pflanzen und zu pflegen. Im theoretischen Teil des Projektes vermittelte eine Ernährungsberaterin den Schülern wichtiges Wissen über gesunde Ernährung und bereitete anschließend mit ihnen einen leckeren Salat zu.

„Es ist wichtig, dass Kinder sich früh mit gesunder Ernährung auseinandersetzen und einen praktischen Bezug dazu gewinnen, damit sie auch ein Verständnis dafür entwickeln, wo Lebensmittel herkommen. Deshalb ist dieses Projekt unbedingt unterstützenswert", sagte Manuela Bellmann, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Mitarbeiterin der Bellmann Immobilien GmbH & Co. KG in Geithain.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.