Wer haftet für Diesel-Gate von VW

Über 18 Milliarden US-Dollar muss VW vorerst als Entschädigung an die US-Umweltbehörde und Verbraucher bezahlen. Volkswagen hatte Techniker beauftragt, die Testergebnisse bei TDI-Fahrzeugen zu manipulieren. Doch wer muss dafür in Haftung treten. Der Vorstand? Top Manager? Oder sind es am Ende doch die Mitarbeiter, welche die Anweisungen des Großbetriebes befolgen? Die Konsequenzen für VW, die deutsche Automobilindustrie und Verbraucher sind nicht absehbar.

Prozesse in den USA nicht vorbei

Die enorme Zahlung von 18 Milliarden Dollar betrifft nur die Einigung mit der US-Umweltbehörde. Doch es gibt noch zahlreiche andere Klagen und Entschädigungsforderungen, welche vor Gericht ausgefochten werden müssen. Die Folgekosten können bis heute nicht kalkuliert werden. Doch es ist absehbar, dass sich VW von einen bestimmten Teil der Belegschaft trennen muss. Die Folgen für Wolfsburg als Industriestandort werden inzwischen von vielen Experten ebenfalls angezweifelt.

Zahlen schon lange bekannt

Laut der Zeitschrift DIE ZEIT, waren die Abweichenden Zahlen den deutschen Behörden seit 2014 bekannt. Doch es stellt sich hier die Frage, warum Umweltamt und andere Behörden ihrer Aufgabe nicht gerecht wurden und Ermittlungen aufgenommen haben. Auch muss der Sachverhalt den Ministern der Regierung bekannt gewesen sein. Doch Volkswagen gilt als eins System relevantes Unternehmen. Deutsche Unternehmen, mit einer solchen Größe, werden anscheinend besonders geschützt.

Entschädigungen in Deutschland bleiben aus

Der Wertverlust eines TDI`s von Volkswagen ist enorm. Schon etliche Händler und Käufer solcher Autos haben in Deutschland auf Rücknahme oder Entschädigung geklagt. Bisher ist keine Klage in deutschen Gerichten zugelassen worden. Während Verbraucher in den USA eine Pauschalentschädigung von bis 10.000 Dollar erhält, gehen die deutschen Autokäufer leer aus. Doch gerade die machen einen Großteil des Marktes in Europa aus. Wie lange das so noch gut gehen wird, ist nur noch eine Frage der Zeit. Es wird Zeit, dass VW wirklich Verantwortung übernimmt.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.