Die Stabkirche in Hahnenklee

Die Besonderheit der Kirche ist, das sie ganz aus Holz gebaut wurde. Diese geht auf die Schiffsbautechnik der Wikinger zurück, im inneren der Kirche sind kaum Schrauben oder Nägeln vorhanden, alle Bauteile sind miteinander vernutet oder verspundet. Vorbild war die Stabkirche in Borgund (Norwegen). Der Erbauer der Kirche war Prof. Karl Heinrich Friedrich Mohrmann. Die Bauzeit betrug 10 Monate, am 28.06.1908 fand die Kirchweihe statt.
Noch eine Sehenswürdigkeit ist das große Glockenspiel mit 49 Glocken. Von Mai bis Oktober finden regelmäßig Konzerte statt.
Ein Besuch der Kirche lohnt sich.
5 7
3
2
4
1
1 5
1
2
1
2
3
3
1 2
2
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
15.178
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 30.03.2015 | 19:57   Melden
3.239
Roland Horn aus Dessau-Roßlau | 30.03.2015 | 20:32   Melden
6.609
Annette Funke aus Halle (Saale) | 30.03.2015 | 22:06   Melden
7.674
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 31.03.2015 | 07:55   Melden
1.607
Uwe Siegismund aus Aschersleben | 31.03.2015 | 09:26   Melden
2.152
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 31.03.2015 | 11:50   Melden
1.429
Wolfgang Miers aus Thale | 31.03.2015 | 12:35   Melden
6.943
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 31.03.2015 | 18:31   Melden
2.110
Dieter Gantz aus Querfurt | 31.03.2015 | 18:46   Melden
2.007
Katrin Koch aus Friedersdorf | 01.04.2015 | 14:47   Melden
3.092
Reiner Eckel aus Zeitz | 01.04.2015 | 22:28   Melden
623
Peter blei aus Südharz | 05.04.2015 | 22:27   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.