Traditionelles Frühjahrspreisschießen

Alsleben (Saale): Hasenberg | Die Schützenvereinigung 1801 e. V. Sandersleben/Anhalt hatte am Sonntag, dem 07. April 2013 zum traditionellen Frühjahrspreisschießen auf die Schießanlage am Hasenberg eingeladen.

Es stellten sich 30 Schützen aus 4 Vereinen und Einzelschützen, dem Wettbewerb über 3 x 5 Schuss mit dem Kleinkalibersportgewehr, um die bereitgestellten Preise und Urkunden.

Den ersten Platz erzielte Peter Pape von der Großkaliber-Schützengesellschaft Mansfeld mit 143 Ringen.
Mit ebenfalls 143 Ringen belegten Helmut Stein von der Bürgerschützen - Kompangie Hettstedt 1441 e.V den zweiten und Karl-Heinz Weidner von der Schützenvereinigung 1801 e. V. Sandersleben/Anhalt den dritten Platz.
Die Plätze 4 bis 7 gingen an die Schützenbrüder des Alslebener Vereins Wolfgang Dräbenstedt mit 141 Ringen, Alwin Stock und Gerhard Maurer mit jeweils 140 Ringen sowie Peter Apel der 135 Ringe erreichte.
Peter Böttner von der Bürgerschützen - Kompangie Hettstedt errang mit 135 Ringen den 8. Platz, Doris Wernecke von der Schützenvereinigung 1801 e. V. Sandersleben den 9. Platz mit 134 Ringen. Die Urkunde für den 10. Platz ging an Volker Schmoll vom Schützenverein Alsleben 1847 e. V.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.