Thietmars Flussreise

Thietmars Flussreise

Es war einmal …
… an einem schwül heißen Nachmittag, es war der letzte Tag im August anno 2015.
Für Alsleben war es ein bedeutsamer Tag, denn „Thietmars Flussreise“ machte hier Station. Wen die angekündigte Darbietung der Zeitreisenden interessierte, begab sich zur Festwiese an der Saale.
Der Ideengeber in Person des Bischofs reiste, so wie einst, von Merseburg nach Magdeburg. Mit ihm reisten Persönlichkeiten aus seiner Chronik, dargestellt von Mittelalter - Enthusiasten, wozu auch sein Schmied gehört und mit ihm das Geheimnis der heiligen Lanze.
Zahlreiche Bürger der Stadt und Umgebung bereiteten dem Bischof Thietmar und seinem Gefolge einen würdigen Empfang.
Gegen 15.00 Uhr legte der prächtige Flusssegler „Askania“ am Saaleufer, vor der Festwiese, an. Mit Gesängen und der Segnung der Edlen und des Volkes begrüßten Thietmar und sein Gefolge die Besucher und Besucherinnen mit den Worten: „Friede sei mit Euch“.
Über mehrere Stunden boten die Mittelalter - Aktivisten eine einmalige und unvergessliche Vorstellung. Zu erleben war die Darstellung der Geschichtsereignisse vor 1000 Jahren in einem Mittelalter - Spektakel der ganz besonderen Art.
Was von der Handlung Wahrheit und was Geschichte ist, war und ist nicht nachweisbar.
Aber: Es war wieder einmal… interessant, unterhaltsam und kurzweilig.
Denn der festlich gekleidete Bischof Thietmar und seine Begleiter verstanden es, die Besucher in das Geschehen einzubeziehen, indem sie sich auch unter das Volk mischten, mit ihm lachte, sang und speiste.
Jeder der dabei sein konnte spürte, dass er an einem ganz besonderen Ereignis teilnehmen durfte, für das, neben andere Orten an der Saale, Alsleben auserwählt wurde.

Im Namen des Heimatvereins Alsleben an der Saale e. V.

Anne Krüger
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
540
Jürgen Schindler aus Dessau-Roßlau | 06.09.2015 | 11:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.