Aufmerksames Umfeld

Ein absolut theoretisches Szenario?
Der Wasserversorger kommt unangekündigt zum Zählerwechsel. Ein altes und bereits etwas störungsanfälliges Türschloss wird beim wiederverschließen der Haustür zum Problem. Nach einigen kräftigen Schließbewegungen des Monteurs ist die Tür zu – und sie ist wirklich richtig zu.
Beim Versuch die Haustür einige Stunden später wieder aufzuschließen, kommt das Schloss bereits entgegen. Es hat sich geschlagen gegeben aber es hält die Tür natürlich weiterhin verschlossen.
Also im Dunkel eines Novembervorabends auf der Hauptstraße beginne ich bei Taschenlampenlicht mit Werkzeug die Tür möglichst ohne größere Schäden zu öffnen. Unter anderem kommen ein Akkuschrauber und das eine oder andere Schlagwerkzeug zum Einsatz. Aufgrund der kühlen Witterung stehe ich mit aufgesetzter Kapuze und damit recht unkenntlich an der Haustür und bohre, schraube und hämmere was das Zeug hält.
Mein aufmerksames Umfeld wird mich sicher gleich ansprechen, oder der örtliche Regionalbereichsbeamte wird aufgrund eines Bürgerhinweises Kontakt mit mir aufnehmen, denke ich mir. Aber weit gefehlt. Ich kann in aller Ruhe mein fast eine Stunde andauerndes Werk vollbringen.
Wieder in der warmen Stube angekommen, geht mir der Vorfall durch den Kopf. Reagiere ich auf ungewöhnliche Geräusche in der Nachbarschaft? Hätte ich den vermummten Typen an der Haustür im Vorbeigehen zur Rede gestellt? Wäre es nicht meine unmittelbare Nachbarschaft, so könnte ich diese Fragen nicht ohne weiteres mit „Ja“ beantworten. Aber ich bin entschlossen künftig aufmerksamer zu sein und mich einzumischen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.