Welbsleben, 30.12 2012: Was für ein Morgen!

Arnstein: Welbsleben |

Manchmal wird man Zeuge von Naturereignissen der besonderen Art. Wenn man dann noch die Kamera griffbereit hat, ist es natürlich ein Vergnügen, dies auch festzuhalten.

Heute morgen konnte man in Welbsleben ein tolles Naturspektakel beobachten. Die Sonne kämpfte rund 30 Minuten lang, um durch die Wolkendecke durchzudringen. Schwankender, böenartiger Wind aus dem Harz liess im Osten eine Wolkenstaffel entstehen, welche hin und her schwappte, die Sonne jeweils knapp zudeckend. So schwankten die Farben während geraumer Zeit zwischen fadem Grau und goldgelber Beleuchtung. Die Harzböen wiederum trugen dazu bei, dass die Wolken dauernd neu frisiert oder zerzaust wurden.

Inzwischen haben wir nur noch blauen Himmel. Allen Freunden und LeserInnen auf MZ-Bürgerreporter einen guten Rutsch ins 2013. Auf viele interessante Beiträge und Bilder!
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
50
Jens Agte aus Hettstedt | 30.12.2012 | 14:55   Melden
3.228
Roland Horn aus Dessau-Roßlau | 30.12.2012 | 20:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.