Auf den Spuren eines Gemäldes...

Das " ererbte " Objekt
Wie das manchmal im Leben so ist, irgendwann bekommt man zufällig ein Gemälde aus einem Nachlaß ..., das die Erben nicht gebrauchen konnten oder auch zu ihrem Wohnstil nicht paßte...Mir gefiel das Motiv sofort , wußte aber erst mal auch nicht so richtig wohin damit . Damals fehlte einfach der nötige Platz , um es richtig zur Geltung bringen zu können.....So verschwand es vorübergehend auf dem Boden, bis der geplante Wohnungswechsel anstand. Nun fand sich endlich ein Platz für dieses schöne Gemälde an einem für manchen Leser sicher ungewöhnlichen Ort, nämlich in dem neuen großen Badezimmer. Für die anderen Räume hatten wir schon weitere Ölbilder im Bestand... Ja , es stimmt wirklich, auch ein Bad kann doch mal eine wohnliche und weniger sterile Atmosphäre bekommen.
Nun hängt es schon 11 Jahre an diesem Platz und wir erfreuen uns jeden Tag an ihm , wußten aber nie , welches Schloß ,an welchem Ort auf dem Bild dargestellt wurde ....
Durch einen Zufall, wir hatten Besuch von einem Freund aus Amsterdam , einen passionierten Antiquitätensammler , kam ich mit seiner Hilfe auf die entscheidende Spur. Ich sollte doch mal Schlösser in der Schweiz googeln...Tatsächlich fand ich Fotos von dieser schönen alten Anlage . Es handelt sich also um eine Wasserburg in Veytaux nur 5 km von Montreux entfernt und liegt auf einer Felseninsel am Genfersee. Erstmals erwähnt wurde es im Jahre 1005 und schon seit dem 18 .Jahrhundert ist die Burg eine beliebte Vorlage für viele Maler .
Um ganz sicher zu gehen, schrieb ich das Chateau per Mail an und bekam sogar die beigefügte Antwort.....
Für uns ist es nun schön zu wissen, was wir an unserer Wand hängen haben, wobei es uns aber nie um den materiellen Wert des signierten Bildes ging . Die Freude die wir an ihm haben, ist uns allemal genug .
1
1
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
14.677
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 11.11.2015 | 10:32   Melden
3.569
Gisela Ewe aus Aschersleben | 22.12.2015 | 23:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.