Burg Lohra

Erstmals schriftlich erwähnt wurde sie 1116: die Burg Lohra. Die gräfliche Festung, die zum Teil noch gut erhalten ist, ist einen Besuch wert, nicht nur zu Mittelalterfesten.
Die Burg Lohra, auch Großlohra, Schlossberg, Löhra genannt, ist eine Burgruine in Großlohra im thüringischen Landkreis Nordhausen. Sie ist eine Grafenburg aus dem 12. Jahrhundert und mit einem hohen Anteil mittelalterlicher Bauten nahezu komplett erhalten. Besonders bedeutend ist ihre Doppelkapelle aus staufischer Zeit. Die Mittelalterfeste auf Burg Lohra ziehen viele Besucher an. Dort kann man historisches Lagerleben hautnah erlebt.

Karin Lehmann
2
2
2 1
1
3 2
2
2
2
2 2
2
2 2
2 2
2
3
2
2
2
2
2
3
2
2 2
2
2
3
1
2
3
2
2
1
2
1
2
1
1
3
2 2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
8.509
Annette Funke aus Halle (Saale) | 22.06.2014 | 13:59   Melden
16.854
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 22.06.2014 | 14:23   Melden
9.162
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 22.06.2014 | 15:22   Melden
7.579
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 22.06.2014 | 15:55   Melden
13.672
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 22.06.2014 | 19:29   Melden
2.489
Heiko Scharf aus Bernburg (Saale) | 22.06.2014 | 19:59   Melden
6.746
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 22.06.2014 | 20:52   Melden
6.408
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 25.06.2014 | 11:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.