Hexe auf der Flucht

Heute Morgen, 6.30 Uhr, am Bahnhof in Benneckenstein.
Hexe wieder da. Einfach abgehauen.
Die Sicherheitsverwahrung ist auch nicht mehr das was sie mal war.
Scheinbar haben sich die Zeiten, der Hexen und Teufel, auch geändert.
Die Hexe hat ihre Position geändert und sich etwas besser versteckt.
Trotz eingeschlagener Nase, geklauter Stiefel und totaler Abmagerung, hellt sie an Ihrem Sitzstreik fest und lächelt sogar. Kein Zweifel mehr, sie steht auf der Seite, der Lokführer. Wäre da noch Gewalt angebracht, bei diesem erbärmlichen Geschöpf?
Ich werde das Geschehen weiterhin verfolgen, denn es sind immer noch zwei andere Hexen und ein Teufel in Benneckenstein anzuteffen.
11
7
4
9
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
5.921
Annette Funke aus Halle (Saale) | 08.05.2015 | 18:45   Melden
84
Helmut Wagner aus Kaiserpfalz | 08.05.2015 | 20:28   Melden
11.454
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 08.05.2015 | 22:25   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 09.05.2015 | 06:25   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 09.05.2015 | 06:32   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 09.05.2015 | 06:32   Melden
11.454
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.05.2015 | 07:14   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 09.05.2015 | 07:44   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.05.2015 | 22:35   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 12.05.2015 | 06:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.