Warum wurde aus der Wasserburg Warberg die Burg Warberg?

Wasserbecken vor der Warberg, evtl ausgebauter ehemaliger Wassergraben der Wasserburg
Helmstedt: Burg Warberg | Die Burg Warberg war,aufgrund der noch heute erkennbare Wallanlagen und verlandeten Wassergräben, einmal eine Wasserburg. Mit dem Bau der jetzigen Warburg wurde, nach der Zerstörung der Vorgängerburg in dem 2 km entfernten Elm, im Jahre 1200 begonnen. Das Burggelände befindet sich auf einer leichten Hanglage, sodass zwischen den nördlichen und den südlichen Seite der Burg ein Höhenunterschied von mindestens 5 m vorhanden ist. Ich halte die Erstellung und Erhaltung der Wassergräben schon aufgrund der Höhenunterschiede für schwierig. Mit der Entwicklung der Waffentechnik verlor  ein solches Wassergrabensystem an Bedeutung. Ich vermute, dass bei dem Erlöschen des Geschlechts der Edlen von Warberg, im Jahre 1654, die Burg ihren Status als Wasserburg schon verloren hatte. Die Burg Warberg liegt etwa in der Mitte des Dreiecks  Helmstedt - Schöningen - Königslutter. Sie ist eingebunden in dem Naturpark Lappwald - Elm und ist, durch den Bergfried, ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Region..Seit 1938 ist die Burg in dem Besitz der Lehranstalt des Landhandels. Bereits 1938 wurden mit den Umbauarbeiten an der Burg begonnen. Heute ist die Burg der Sitz der Bundeslehranstalt für Agrarhandel. Außerdem befindet sich in der Burg ein 3- Sterne Hotel. Ein bestehender Freundeskreis Burg Warberg e.V. hat sich in der Vergangenheit um das kulturelle Leben auf der Burg verdient gemacht. Im Veranstaltungsplan  für dieses Jahr ist zum Beispiel. noch eine Opernaufführung (Carmen) und ein Weihnachtsmarkt vorgesehen . Auch die Erhaltung und der Ausbau der Bausubstanz hat sich der Freundeskreis zum Ziel gesetzt. So ist dem Freundeskreis zu verdanken, dass der Turm als Wahrzeichen der Burg erhöht werden konnte und der Stifterbrunnen aufgestellt werden konnte. In der Burg Warberg, dass auch als Kongresshotel fungiert, sind mehrere Veranstaltungsräume mit einer Gesamtkapazität für 749 Personen vorhanden. Auch als Hochzeitsort ist die Burg beliebt. Während sich das Trauungszimmer in der Burg befindet, finden die kirchlichen Trauungen in der Kirche im Ort Warberg statt. Die Kirche St. Georg ist nur 300 m von der Burg entfernt. 
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
17.192
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 28.09.2017 | 17:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.