Zum ersten Advent

Weihnacht, was braucht es Worte mehr

Nun ist die Zeit schon wieder ran,
bald kommt zu uns der Weihnachtsmann.
Der große Alte macht sich bereit,
fängt an zu packen, denn es wird höchste Zeit.
Ein Riesensack, ganz neu gewebt,
der von dem Mond bis zur Erde schwebt.
Drei Englein haben ihn bestickt
und an die Elfen dann verschickt.
Geschenke und viele Gaben
die sie von Hand gefertigt haben,
liebevoll verpackt und dekoriert,
aufs Band gelegt und transportiert.
sorgfältig kontrolliert,
abgestempelt und sortiert.
Denn alles hier in dieser Nacht,
muss geplant und gut durchdacht,
auf eine lange Reise gehen
und pünktlich, an Ort und Stelle stehen.
Denn einen Fehler könnte sich der alte Mann nie verzeihen,
sind es doch Kinder, die warten und sich sehr darüber freuen.
Auch an die Armen hat er heut gedacht,
mit einem Hauch der Liebe,
in ihrem Herzen, ein Feuer entfacht.
Viele Sternlein lässt er auf unsere Erde streuen,
damit sich die Menschen, an dieser Pracht erfreuen.
Alle Menschen halten ihre Herzen heute in der Hand
Und bringen, Frieden über das ganze Land.

Ein Lichtlein zünden wir jetzt an,
hört es naht der Weihnachtsmann.

Karin Lehmann
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
5.916
Annette Funke aus Halle (Saale) | 01.12.2014 | 21:39   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 01.12.2014 | 23:12   Melden
5.916
Annette Funke aus Halle (Saale) | 02.12.2014 | 13:00   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 02.12.2014 | 13:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.