Ergänzung zu einem Artikel - Stephaneum zeigt große Anteilnahme

Ergänzung zu einem Artikel in der MZ-REGION Aschersleben

Heute war ein Artikel über das Stephaneum Aschersleben in der Zeitung. Als erstes will ich meinen Nachnamen korrigieren: statt Vogel heiße ich Seidel. Aber das nur am Rande.
Ein wichtiger Aspekt, der den Schülerrat unseres Gymnasiums zum Thema Paris bewegt, welcher leider nicht benannt wurde, ist, dass nach diesem Anschlag uns erst einmal klar geworden ist, was es bedeutet in Frieden zu leben und erst seit dem der Frieden in Frankreich, also Europa, gefährdet ist, müssen wir uns sorgen. Aber Angst zu zeigen,ist falsch. Und deshalb wollen wir in unserer Schule Frieden schaffen. Frieden zwischen den Schülern selbst, aber auch zwischen den Schülern und Fremden. Wir sind eine Weltbevölkerung und müssen in schweren Zeiten wie diesen, die durch Friedensgefährdung geprägt ist, zusammenhalten.
Das ist uns wichtig und dafür stehen wir ein.

Deshalb möchte ich auch für unseren Weihnachtsbasar, der zum Teil auch unter dem Motto "Interkulturell" steht, werben. Kommen Sie selbst, schauen Sie es sich an und reden Sie sich mit Leuten, für die Frieden nichts alltägliches ist.
Donnerstag, 17.12 ab 9 Uhr

Vielen Dank!
Paul
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.