Expedition ins Tierreich

  Aschersleben: Tierpark |

Immer wieder sonntags...


Immer wieder, besonders sonntags, steht die Frage nach einer sinnvollen Gestaltung.
Vergangenen Sonntag zog es mich wieder in die älteste Stadt Sachsen-Anhalts, nach Aschersleben. Das Sonntagswetter animierte mich, dem auf hügligem Gelände gelegenen Tierpark einen Besuch abzustatten. Bereits die Anfahrt ist gut ausgeschildert und der Parkplatz hält genügend Parkplätze bereit.
Am Eingang wunderte ich mich ein wenig über den Preis von 6 Euro, was mir im Verhältnis zum Zoo in Halle mit 8,50 Euro recht hoch erschien. Ich zahlte, denn mir ist bekannt, dass der Tierpark in Aschersleben immer eine gute Adresse ist.
So schlenderte ich durch den dicht bewaldeten herbstlichen Park, in welchem dicht an dicht Gehege, liebevoll gestaltet, zum Verweilen einluden. Der Tierpark bietet eine gute Mischung aus exotischen, aber auch einheimischen Tieren, welche ganz nah betrachtet, einige sogar angefasst werden können. Besonders die kleinen Besucher kommen hier in besonderer Weise auf ihre Kosten. An vielen Gehegen sind Schilder mit Hinweisen auf Tierpatenschaften von Sponsoren Unternehmen aus der Region, aber auch ganz vielen Privatpersonen angebracht. Ich finde dieses Engagement besonders toll, denn die Unterhaltung des Tierparkes ist sehr aufwendig.
Bei meinem Spaziergang erhielt ich durch reichlich aufgestellte Bänke die Möglichkeit zum Verweilen vor den Gehegen. Im Affenhaus konnte ich direkten Kontakt mit den neugierigen Äffchen aufnehmen, bevor ich wahrnahm, dass ein Waran einfach so am schön angelegten Teich saß.
Das im Gelände eingebundene, gepflegte Café mit Terrasse forderte mich geradezu auf, einen guten Kaffee in der Herbstsonne zu genießen. Erst jetzt nahm ich den kindgerechten Spielplatz mit vielen Holzelementen wahr, welcher durch die ausgelassenen Kinder rege benutzt wurde. Ich vergaß ein wenig die Zeit, träumte vor mich hin. Ein zutraulicher Pfau zog seine Bahnen durch die Stuhlreihen, den einen oder anderen Leckerbissen zu erhaschen.
Schmunzelnd und sehr zufrieden beendete ich meinen ausgiebigen Sonntagspaziergang und fand den Eintrittspreis durchaus gerechtfertigt, betrachtet man, dass man sogar Großkatzen zu sehen bekommt. Und sicher arbeiten die Mitarbeiter des Tierparkes daran, die leeren Gehege alsbald wieder zu füllen.
Beim Verlassen des Tierparkes staunte ich nicht schlecht, dass auch im Tierpark Aschersleben die Halloweenvorbereitungen mit Kürbisschnitzereien für die Kleinen Gäste im vollen Gange waren.
Im Fazit kann ich sagen, dass dieser Ausflug sicher nicht der letzte sein wird.
Nun haben die Ferien in Sachsen-Anhalt begonnen und die Eltern stehen oft vor der Frage, wie sie die Kinder unterhalten, ihnen erinnerungsreiche Tage gestalten können.
Der Berg Zoo in Halle hat sich auf die Ferienzeit eingestellt und bietet noch bis zum 29.10.2014 einige Veranstaltungen an. So können auch hier die Kinder die große Halloweenveranstaltung am 30.10.2014 direkt mit vorbereiten und auch hier Kürbisse durch Schnitzereien verzieren.
Am 30.10.2014 steigt dann die ultimative Halloweenparty im Berg Zoo. Zum normalen Eintrittspreis werden Stück an Stück gruselige Höhepunkte geboten. Den genauen Ablauf kann jeder auf der Homepage des Zoos erlesen.
Vielleicht auch für die Großen mal wieder ein Grund, der Tierwelt einen Besuch abzustatten, bevor am Freitag das dreitägige Lichterfest in der Innenstadt von Halle mit Laternenumzug, Höhenfeuerwerk und größtem Lichterherz der Welt, um nur einige Höhepunkte zu nennen, startet und so einen würdigen Abschluss für die Herbstferien in Sachsen-Anhalt bietet.
1
1
1
1
1
1
1
1
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
9 Kommentare
1.811
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 27.10.2014 | 11:25   Melden
5.944
Annette Funke aus Halle (Saale) | 27.10.2014 | 12:09   Melden
955
Jacqueline Koch aus Eisleben | 27.10.2014 | 12:22   Melden
11.501
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 27.10.2014 | 13:10   Melden
2.389
Heiko Scharf aus Bernburg (Saale) | 27.10.2014 | 15:27   Melden
14.713
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 27.10.2014 | 15:45   Melden
6.676
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 27.10.2014 | 17:43   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 28.10.2014 | 08:40   Melden
2.023
Dieter Gantz aus Querfurt | 04.11.2014 | 20:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.