Gedich zum Nachdenken.

Eine Chance für die Existenz


Das Leben ist, wenn man jung ist, wunderschön.
Aber wird man älter, kann es jeder klarer sehen.
Die Freunde, die du hast in jungen Jahren,
sind später nicht mehr da, du wirst das noch erfahren.

Und ist die Arbeit erst mal weg,
Dann stehst du schon im ersten Dreck.
Du bist ein Faulpelz, Assie, Simulant
und hast kein Platz in diesem Land.

Von was sollst du leben, sparen, existieren?
Niemand hilft dir, du wirst kriminell oder greifst zur Flasche,
du hast nichts mehr zu verlieren!
Alles, was den Menschen gefällt,
wird breit gewalzt auf dieser Welt.

Die Jugend will man mit dem Fortschritt faszinieren.
Falsch!
Man versucht nur, ihre Augen und Ohren zu zuschmieren.
Spart schön für die Rentenzeit,
dann kannst du leben in Saus und Braus.
Doch Vorsicht,
für Brille, Hörgerät und dritte Zähne
reicht auch das Gesparte nicht aus.

Es reicht nicht hin und reicht nicht her,
das quält die Menschen alle sehr.
Ohne Job,
alt und krank darfst du niemals werden,
dann bist du abgeschrieben hier auf Erden.
Jeder Mensch hatte ein Ziel,
auch wenn es nur ein kleines war.
Doch jetzt ist es unklar und wie eine Fata Morgana,
einfach nicht mehr da.

Warum ist es so, frag' ich den Staat dort oben?
Habt ihr uns immer nur angelogen?
Gebt allen Menschen Arbeit
und einen klaren Blick in ihre Zukunft ab,
dann können wir euch auch wieder achten
und stolz sein auf unseren Staat.
Ihr lebt wie die Made im Speck
und nehmt uns die ganze Hoffnung weg.
Dass ihr dort sitzt, auf eurem Stuhl, habt ihr uns zu verdanken.
Wir, schenkten euch unser Vertrauen, ohne zu schwanken.

Denkt daran, die Menschen sind stark.
Trotz Not und Krankheit,
verlieren sie niemals den Glauben an einen besseren Staat.
So war es immer schon auf Erden
Und wird auch niemals anders werden

Karin Lehmann
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
5.932
Annette Funke aus Halle (Saale) | 25.10.2014 | 18:34   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 25.10.2014 | 19:56   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 26.10.2014 | 09:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.