Karneval einst und heute in Aschersleben

Elferratswagen vor Hauptwache /Markt, in der Mitte des Bildes Gerhard Ramdohr, links daneben Kurt Hirt
Aschersleben: Hohe Straße | Bereits Mitte der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde in Aschersleben Karneval gefeiert. Mein Lehrbetrieb, ein kleiner Handwerksbetrieb in der Heinrichstraße, verwandelte sich jeweils in der Faschingszeit zu einem Treffpunkt der Aschersleben Karnevalisten. Denn mein Chef und Kfz - Meister, Franz Ramdohr, der Juniorchef Gerhard Ramdohr und der Altgeselle Kurt Hirt, waren alle Mitglied im Elferrates. Vielen Älteren ist sicherlich noch der Zeremonienmeister des Ascherslebener Karnevals Ate Rust, der im Nachbarbetrieb(Trumann) beschäftigt war, bekannt.

Auch Karnevalsumzüge gab es schon damals in Aschersleben. Ich bin mir fast sicher, dass es ein Verdienst der Ehrenbürgerin von Aschersleben und Bundesverdienstkreuzträgerin Hildegard Ramdohr ist, dass schon damals Karneval in Aschersleben gefeiert wurde. Sie war die Ehefrau des inzwischen verstorbenen Kfz - Meisters Gerhard Ramdohr und stammt aus dem Kölner Raum. Auch mehrere bekannte Kölner Karnevalisten waren regelmäßig Gäste in Aschersleben.

Karneval bis heute von Freude und Frohsinn geprägt

Da mir, mit einer Ausnahme, kein Bildmaterial von den damaligen Umzügen vorliegt, kann ich nur Bilder von dem diesjährigen, dem 25. Karnevalsumzug des ACC in Aschersleben, beifügen. Für Ascherslebener ist es vielleicht interessant, dass auf dem Schwarz - Weiß Bild im Hintergrund die inzwischen vollständig abgerissenen Häuser zwischen Markt und Hauptwache zu sehen sind. Auf die anderen Bildunterschriften kann ich sicherlich verzichten, da alle Bilder Freude, Frohsinn und Spaß am Karneval bezeugen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.