Pardon, ein Schei..thema !

Vorsicht , Tretminen !!!
 
Anwohner müssen den Dreck verantwortungsloser Hundehalter entsorgen...
Vorweg bitte ich gleich mal bei den Lesern um Entschuldigung, die etwas zartbeseiteter veranlagt sind . Manchen könnte nämlich mein heutiges Thema unangenehm sein ..., ein Thema über das man normalerweise nicht gern spricht ,was uns trotzdem fast jeden Tag auf Schritt und Tritt begegnet (igitt ) ...Ich möchte es hier an dieser Stelle doch mal wieder deutlich machen . Man kann nicht nur die Augen vor Mißständen schließen und dann glauben, die Angelegenheit erledige sich schon von ganz alleine .
Im Alltag gibt es bekanntlich immer wieder Überraschungsmomente , so auch mit steter Regelmäßigkeit vor unserer Haustür... Nicht nur vor unserer , doch nicht etwa auch vor ihrer ?
Verständlicherweise gehen Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern mehrmals am Tage gassi, einem natürlichen Bedürfnis folgend . So weit so gut . Allerdings scheiden sich dabei schon mal die Geister , das Denken und auch das Handeln der Hundeausführer . Unbestritten verhalten sich in Aschersleben die meisten Hundehalter verantwortungsbewußt und kümmern sich ganz selbstverständlich um die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner. Sie wissen was man von einem kultivierten Menschen erwarten kann und tragen dem Rechnung ,so daß ihre Heimatstadt sauber ist und bleibt...Aber diesen vorbildlichen Mitmenschen stehen nun unübersehbar andere Personen gegenüber , die sich auch einen Hund halten , denen es aber vollkommen "Wurscht " ist, wo ihr Hund sein Geschäft erledigt.
Nur mal kurz ringsrum geschaut ,oh Glück gehabt, niemand hats gesehen, also nichts wie weg.....Wozu denn selbst die Finger schmutzig machen, sollen sich doch die Anwohner um den hinterlassenen Dreck kümmern...
Nicht das vielleicht nun jemand auf die Idee käme, ich hätte etwas gegen Hunde, ganz im Gegenteil,seit meiner Kindheit bin ich mit Hund und Katz aufgewachsen und will somit auch den Hunden gar keinen Vorwurf machen, aber doch ihren "Herrchen" oder " Frauchen" ...
Ein Hund kann nicht wissen , was er darf und was nicht . Sein Intellekt ist von Natur aus dafür nicht entwickelt ....Wie ist das aber mit deren Besitzern ??? Irgendwie kommt mir beim Schreiben der Ausspruch in den Sinn, manche Hundebesitzer würden ihren Lieblingen mit der Zeit immer ähnlicher ... Was kann ich aus dieser Feststellung schlußfolgern ? Betrifft das evtl. nicht nur Äüßerlichkeiten sondern auch das Denkvermögen ???

Ich frage mich ganz ernsthaft, was nützen eigentlich alle städtischen Vorschriften und Verordnungen, wenn die beabsichtigte Wirkung ausbleibt , weil eben deren Einhaltung nicht kontrolliert wird oder werden kann ???
Ich frage mich, gibt es denn diese Möglichkeit überhaupt ?
Wie ich bisher immer wieder feststellen mußte, sicher nicht..., oder habe ich da etwas nur nicht mitbekommen ?
Nur das Appellieren an die Vernunft des Menschen alleine reicht eben nicht aus, um den erwünschten Erfolg zu erzielen . Der Respekt vor den festgeschriebenen Regeln geht so gleichzeitig ganz schnell den Bach hinunter....
" Wo kein Kläger, da kein Richter " !!!

Zum Schluß möchte ich deshalb noch einen Wunsch los werden , obwohl ich ansonsten nicht so bösartig veranlagt bin. Mögen doch bitte die Fliegen , die sich an dem Hundekot gütlich getan haben , morgen Gast auf dem Frühstückstisch des verantwortlichen Hundebesitzers sein...Das Wetter lädt ein , auf der Terrasse oder am offenen Fenster sein Frühstück einzunehmen.
Ich wünsche recht " Guten Appetit !"
3
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
3.343
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 20.08.2015 | 22:17   Melden
7.343
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 21.08.2015 | 08:37   Melden
17
Gert Grießhammer aus Sandersdorf-Brehna | 21.08.2015 | 08:40   Melden
138
Andy Mallack aus Sangerhausen | 21.08.2015 | 11:16   Melden
4.859
Ralf Springer aus Aschersleben | 21.08.2015 | 15:54   Melden
2.023
Dieter Gantz aus Querfurt | 23.08.2015 | 10:41   Melden
4.859
Ralf Springer aus Aschersleben | 23.08.2015 | 11:17   Melden
14.711
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 23.08.2015 | 17:26   Melden
3.631
Gisela Ewe aus Aschersleben | 25.08.2015 | 09:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.