Was ist der Sinn der Sache ???

Hier fährt es sich so gut...
 
Fahrradfahren auf der "Herrenbreite"
 
Parkordnung
Aschersleben: Innenstadt | Verordnungen, Verkehrsschilder, Parkordnungen und und und ...

Wer liest sie, kennt sie und richtet sich dann im Alltag tatsächlich immer nach ihnen...?

Geht oder fährt man z.B. durch unsere Stadt, stößt man an vielen Straßen, Plätzen und Parks auf Schilder und Verordnungen, die zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit dienen, folglich ein Chaos, in dem jeder macht was er will, verhindern sollen...

Ohne Disziplin in Form verbindlicher Regelungen für das Verhalten des einzelnen in der Öffentlichkeit und deren Beachtung durch ihn, kann eine Gemeinschaft nicht wirklich zusammenleben.
Diesem Anliegen entsprechend muß das gesellschaftliche Leben, wenn es funktionieren soll, offiziell gesteuert aber auch kontrolliert werden. Das zumindest ist das Anliegen dieser Regelungen und eine notwendige Vorrausetzung für ein angestrebtes und geordnetes Zusammenleben... ´
Soweit ist das für mich auch gut und verständlich. Ich erhalte damit "schwarz auf weiß" eine Richtschnur dafür, wie ich mich als Bürger in meiner Stadt rücksichtsvoll zu verhalten habe...
Da wir aber nun mal nur Menschen sind, es gern auch hin und wieder etwas bequemer haben möchten und ständig nur in Eile sind, wird es mit der Moral in dieser Hinsicht doch schon manchmal etwas problematischer...
Nun frage ich mich ernsthaft , wozu werden eigentlich Regeln aufgestellt, wenn ihnen nicht der erforderliche Respekt gezollt und ihre Einhaltung auch nicht konsequent kontrolliert wird ?
Wenn bei einem Verstoß dagegen keine Konsequenz zu erwarten ist, geht zwangsläufig der Respekt vor den amtlichen Regelungen schnell verloren...Ein Tatsache die Fakt ist und uns auch täglich immer wieder irgendwo in irgendeiner Form begegnet....

Beispiel, das den Autofahrern bekannte Verkehrszeichen " Spielstraße", finden wir u.a. in unserer Innenstadt am Rathaus. Sein Geltungsbereich beginnt ab Einfahrt zum Markt über die Hauptgeschäftsstraße, die Breite Straße, bis hin zum Ende der Wilhelmstaße, die dann auf die B 180 stößt.
Beim Befahren dieser verkehrsberuhigten Straßen, auch Spielstraßen genannt, bedeutet das, der geltenden Rechtsprechung zufolge, ich muß sofort mein Tempo erheblich drosseln !!!
Nun bin ich mir aber nicht wirklich sicher, wer denn von den Verkehrsteilnehmern weiß, wie schnell oder langsam er hier fahren darf bzw. muß ?
Das Gesetz gibt ganz konkret in diesem Fall eine
S c h r i t t g e s c h w i n d i g k e i t von 4 bis 7 km/h vor !!! (Das sollte man sich mal vorstellen und praktisch ausprobieren !)
Sicher haben wir alle auch davon schon in der Fahrschule gehört, aber dann ganz schnell auch wieder "vergessen"....Von der Polizei werden sogar noch bis 10 km/h straffrei toleriert...,ansonsten muß mit erheblichen Strafgebühren bei entsprechenden Verstößen gerechnet werden.
Betrachte ich mir nun den Durchgangsverkehr in den von mir genannten Straßen, kommt in mir ein gewaltiger Zweifel hoch, wer hat wirklich diese Werte verinnerlicht und richtet sich auch danach?
Ich möchte behaupten, kein einziger Autofahrer, so daß ich mich zwangsläufig fragen muß, wenn der Verstoß gegen dieser Normen nicht kontrolliert wird, erfüllt dann dieses Verkehrszeichen seinen Sinn?

Mir geht es bei meiner Betrachtung in erster Linie darum, daß die Autofahrer und auch Autofahrerinnen (!) mit ihrem Verhalten, die Fußgänger und Kinder in diesen Straßen gefährden könnten und nicht behindern dürfen. Sie haben auf diesen Straßen keine Vorfahrt, was sicher auch noch nicht in alle Köpfe vorgedrungen ist !!!

Diese Feststellung gilt allerdings nicht nur für Autofahrer sondern auch im vollen Umfang für alle anderen Verkehrsteilnehmer, also ebenso für die Motorrad- und Fahrradfahrer. Für diesen Personenkreis ist das Einhalten des Schritttempos ebenfalls Pflicht, immer unter dem Gesichtspunkt, Schutz der Fußgänger und Kinder, aber auch zur Verhütung von Unfällen...
Es geht also ganz konkret um eine konsequente, gegenseitige Rücksichtnahme und eine umsichtige Fahrweise aller Verkehrsteilnehmer !
Leider sieht die Realität erheblich anders aus...

Interessieren würde mich in diesem Zusammenhang, welche Aufgabe dem Amt für öffentliche Ordnung in dieser Hinsicht zukommt ? Kann es sein, daß deren Hauptaugenmerk nur dem ruhenden Verkehr gilt und sich auf das Ausstellen von Strafzetteln beschränkt ???
Diesen Eindruck könnte man jedenfalls bekommen...Schön wäre es deshalb , mal mehr über das Aufgabengebiet dieser fleißigen Mitarbeiter des genannten Amtes zu erfahren.

Darüber hinaus geben Parkordnungen in unserer Stadt jedem Bürger Auskunft darüber, was in den umzäunten Bereichen erlaubt oder verboten ist.
So heißt es z.B. unter Punkt 13. dort:

"Radfahren ist mit Rücksicht auf andere Besucher nicht gestattet, mitgeführte Fahrräder sind im Gelände zu schieben"

Leider sieht auch hier die Realität anders aus...,wie meine Fotos belegen.

Unter Punkt 20. heißt es abschließend :

"Zuwiderhandlung gegen diese Parkordnung können als Hausfriedensbruch geahndet werden. Die Betreiberin kann in solchen
Fällen ein Verbot des Betretens des Parks und der Gärten aussprechen."

Was nützt dem eigentlichen Ziel und Anliegen der getroffenen Regelungen das Wörtchen "kann", wenn so der Sinn der festgelegten Ordnung einen Teil der Bürger nicht erreicht und folglich nicht interessiert...Sie geben gleichzeitig für ihre Mitmenschen und insb. Heranwachsende ein sehr schlechtes Vorbild ab.

Erkläre mir doch bitte ein Verantwortlicher mal noch den Sinn dieser im Grunde richtigen Grundsätze, die Verkehrszeichen und die Verordnungen betreffend, wenn der Eindruck entsteht, eine Nichtbeachtung derselben interessiert auch keinen...
Die Gründe dafür sind mir in der heutigen angespannten Zeit sicher nicht ganz unbekannt, auch kein typisches Erscheinungsbild nur für unsere Stadt , ich lese ja die Zeitung und erhalte weitere Informationen aus anderen Medien...

Trotzdem bin ich doch ins Grübeln gekommen...





--------------------------------------------------------------------------------
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
2.559
Roland Worch aus Aschersleben | 05.02.2016 | 14:59   Melden
6.150
Willgard Krause aus Wittenberg | 07.02.2016 | 09:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.