Weihnachten leicht gemacht – die Show für die perfekte Christmas-Party

Es schneit!

BigBand, Stephaneerchor und Stadtpfeifer brillieren im Einklang

Als Einstimmung auf den 3. Advent führten – im Dreiklang – die BigBand, der Stephaneerchor und die Stadtpfeifer ein Weihnachtskonzert im Bestehornhaus auf.
Das Programm stand unter dem Motto „Weihnachten leicht gemacht – die Show für die perfekte Christmas-Party“.
Und die Show war perfekt: ca. 150 Sänger und Instrumentalisten sangen und spielten ein „Rezept für ganz viel Weihnachtsglück“ vor: Vom „Hauch der Besinnlichkeit“ über „liebevolle Gelassenheit“ bis hin zur „Backfuge“, gekonnt mit Löffelklappern unterlegt, reichte das Rezept. Aber auch ein Plastiktannenbaum wurde besungen und gewaschen; ein Solist sang so tief, dass man den Bass förmlich spüren könnte.
Nach der Melodie „Oh Tannenbaum“ wurde gleich bestimmt ein Dutzend Weihnachtslieder in einem Lied untergebracht – sozusagen Weihnachten für Eilige.
Gerade das Zusammenspiel mit den Stadtpfeifern erfreute die zahlreichen Gäste des abendlichen Konzertes, ergab es doch eine bisher hier noch hier gehörte Klangvielfalt, die einerseits zum Mitsingen angeregte, manchmal aber auch zum Nachdenken, vielleicht sogar für eine kleine Träne im Auge, so die Worte des stellvertretenden Schulleiters Herrn Wieczorek, sorgten, wenn junge Menschen ihren Wunsch zum Ausdruck bringen, dass trotz aller großen und kleinen Probleme die Hoffnung nicht sterben darf. Hier gilt es auch die jungen Moderatoren zu würdigen, die gekonnt durch das Programm führten.
Es ist positiv zu erwähnen, dass die befürchtete Lücke durch den Weggang einiger Schülerinnen und Schüler, nicht nur ausblieb, sondern mit der Bigband C (um nur ein Beispiel zu nennen) bereits die nächste Generation in den Startlöchern steht und ihre Sache gut macht. Man muss auch den Mut der „Kleinen“ bewundern, oben auf der Bühne vor so viel Leuten aufzutreten.
Der Weihnachtsmann kam auch vorbei, sogar zweimal. Da nur gute Kinder da waren, konnte er seine Rute stecken lassen. Sein 2. Kollege brachte dann eine Kiste voller kleiner süßer Plüschlöwen.
Der Rotary Club Aschersleben, der den Klangkörper unserer Stadt bereits seit einigen Jahren unterstützt, u.a. bei der Anschaffung von Instrumenten, überbrachte als Weihnachtsüberraschung eine Spende in Höhe von 250,00 € und rief dabei gleich auf, es am Ausgang in den Spendenkörben ordentlich knistern zu lassen!
Ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses Konzert ermöglichten, gestalteten und unterstützen!
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.