Gedicht "Tränen in meinen Augen"

Ich habe dieses Gedicht geschrieben, an dem Abend des Erdrutsches in Nachterstedt. Da ich in Nachterstedt geboren und aufgewachsen bin, konnte ich diese Katastrophe nur so verarbeiten.
Veröffentlicht wurde es im Gedichteband, "Traumkarussell" mit noch weiteren
17 Gedichten von mir.



Tränen in meinen Augen

Natur, du kannst so wundervoll sein und uns blenden,
doch grausam kannst du alles Schöne schnell beenden.
Der Mensch schleicht oft sich bei dir ein,
du schlägst zurück und machst ihn klein.

Mit Katastrophen wirfst du ihn aus seinem Thron.
Du drohst mit Wasser, Feuer und Gewitter, im lauten Ton.
Gott wo bist du, ich rufe dich, hilf Mensch und Natur.
Warum frag ich dich? Im Einklang geht es weiter und das nur.
Natur, hast dich ran geschlichen mitten in der Nacht
Und alles , was unser Leben war, kaputt gemacht.
Diesen Schmerz zu ertragen das kann ich nicht.
Machst alles zu Nichte, dass das Herz mir bricht.
Ich kann nur noch weinen und muss verstehen.
Was hat du mit uns gemacht warum soll es nicht weiter gehen?
Unser Lebenstraum für immer zerstört
Gott wo bist du warum hast du uns nicht erhört

WARUM?
Karin Lehmann
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
2.066
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 09.03.2014 | 12:01   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 09.03.2014 | 20:35   Melden
3.587
Gisela Ewe aus Aschersleben | 19.03.2014 | 18:03   Melden
3.587
Gisela Ewe aus Aschersleben | 19.03.2014 | 18:08   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 19.03.2014 | 18:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.