Im Stadtpark Aschersleben kündigt sich der Frühling an...

  Aschersleben: Stadtpark | Obwohl heute die Höchsttemperaturen 6 Grad nicht überschritten und die Luft sich noch recht frisch anfühlte, verführte mich der herrliche Sonnenschein dazu, unserem Stadtpark mal wieder einen Besuch abzustatten...
Dieser Park in unserer unmittelbaren Umgebung, zählt mit dem an ihn grenzenden Rosarium zu meinen absoluten Lieblingsplätzen unserer Stadt und beide stehen unter Denkmalschutz.

Ein Jahrzehnt lang wohnten wir ( zu DDR -Zeiten) diesem Kleinod direkt gegenüber. Damals nannte es sich noch "Thälmann-Park". In ihm verbrachte unser Sohn folglich die meiste Zeit seiner Kindheit, denn dort konnte er nach Herzenslust mit seinen Freunden toben.

Noch kurz ein paar Worte zu der Entstehungsgeschichte dieses wunderschönen Parks inmitten unserer Stadt:

Die Grünanlage wurde ab etwa 1830 als Friedhof der Stadt genutzt, wovon auch noch einige Grabplatten an den Außenmauern zeugen. In den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde nach Erschließung eines, dem gestiegenen Bedarf entsprechenden neuen und größeren Gottesacker, die ehemalige Grabanlage zu einem Park mit angrenzendem Rosengarten umgestaltet....
Nach 1949, also zu DDR-Zeiten, wurde an der Stirnseite dieses Parks ein
"Thälmann-Denkmal" errichtet, vor dem wir damaligen Pioniere uns zu bestimmten Gedenktagen versammelten und feierliche Appelle, im Sinne der sozialistischen Erziehung, abgehalten wurden.

Nach der für Aschersleben so bedeutenden und einem Glücksfall gleichenden LAGA 2010, präsentiert sich der Park wieder "auferstanden", in einem sehr ähnlichen Zustand wie vor dem Kriege, doch um einige zeitgenössische Elemente ergänzt.
Die 3 m hohe Bronzeplastik vom " Aschersleber Globus" bildet jetzt das Zentrum, neben vielen neuen Anpflanzungen und alten Baumbeständen. So ist er nun zur einer wirklich "Grünen Lunge" und einem Ort der Ruhe und Entspannung in unserer Stadt geworden...

Ein besonderes Denkmal erinnert außerdem an all die Kriegs-Flüchtlinge des 2. Weltkrieges, die ihre Heimat verlassen mussten und hier die Chance für einen Neuanfang bekamen. Mit ihren Ideen und auch ihrer Hände Arbeit prägten sie von nun an ihre neue Heimatstadt erfolgreich mit.

Heute, um zurück zum Anfang zu kommen, war ich im ersten Moment nach dem Betreten des Parks enttäuscht, da ich nicht gleich etwas Blühendes entdecken konnte. Schon zweifelte ich daran, diesmal noch ein paar schöne Fotos in meinem "Lieblingsrevier" machen zu können...
Doch dann plötzlich, stand ich vor einem wunderbaren Blütenflor...Ein großer Rhododendron entfaltete schon seine zartrosa Blüten vor mir, ein Anblick, den ich so üppig nicht erwartet hatte.. Ich konnte gar nicht aufhören, diese Farbenpracht im Bild festzuhalten...Ein traumhaft schöner Anblick, der sich mir bot und das am 11. Februar 2016 !!!

Anschließend erwartete mich aber an anderer Stelle noch eine 2. Überraschung, eine Zierkirsche, deren üppige Blütenpracht auf den ersten Blick wie ein Schneeflockenwirbel wirkte. Ein Blütenmeer so weiß und zart, sich anscheinend seiner Schönheit bewußt im Sonnenschein leicht auf und ab bewegend...
Wie schön war es doch für mich, dieses Schauspiel sehen zu können....

Mit der Vorahnung im Herzen, nun kann der Frühling nicht mehr allzu weit sein, verließ ich nach 2 Stunden recht optimistisch gestimmt diesen Park wieder, um mich auf meinen kurzen Heimweg zu begeben.






--------------------------------------------------------------------------------
1 1
2
1 1
1
2
2
2
2
1
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
11.501
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 12.02.2016 | 08:40   Melden
1.811
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 12.02.2016 | 09:29   Melden
1.272
Lothar Teschner aus Merseburg | 12.02.2016 | 11:17   Melden
14.713
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 12.02.2016 | 11:44   Melden
6.207
Willgard Krause aus Wittenberg | 12.02.2016 | 18:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.