Die Expositurkirche Mariä Sieben Schmerzen in Köfels (AT).

Köfels (Österreich): Ötztal | .

Ich habe noch ein paar Ergänzungen zu meinem Urlaub im Ötztal angekündigt. Hier sind die ersten davon.

Noch auf der Anreise zum Urlaubsort wurde ich durch ein Hinweisschild auf eine Wallfahrtskirche angehalten den Ort Köfels anzufahren. Der Ort war einst bekannt geworden durch den Köfels-Bergsturz, einer geologischen Besonderheit.

Bei einem drei Milliarden Kubikmeter umfassenden Bergsturz vor etwa 8000 Jahren erfolgte durch Druck und Reibungshitze eine Umwandlung von Gneis zu einem glasigen Gestein, das als Köfelsit bezeichnet wird. Deutlich erkennt man die Bruchflächen am Berg und die Abraumhalde. Durch den Bergsturz staute sich auch der Horlachbach und es bildete sich später der Stuibenfall im Weiler Niederthai.

In Köfels befindet sich auch eine Sieben-Schmerzen-Kirche, Unserer (Lieben) Frau von den Sieben Schmerzen. So nennt man diejenigen Marienkirchen, die dem Gedenken der Sieben Schmerzen der Maria, Mutter Jesu gewidmet sind.

Ich möchte mit ein paar wenigen Aufnahmen rund um die benannte Sieben-Schmerzen-Kirche und den Ort drumherum zeigen.
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
12
Lydia Nordheim aus Nordharz | 24.09.2015 | 19:00   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 25.09.2015 | 08:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.