Karstwanderung um Questenberg

der fehlende Roland (Reproduktion von Informationstafel)
Der Harzklub Quedlinburg hatte zu einer Karstwanderung nach Questenberg im Südharz eingeladen. Hier wurden wir bereits von einem Mitarbeiter des Biosphärenreservat, Herrn B. Apel erwartet. Nach einer kurzen Einführung in die Entstehung und Ausbreitung des Karstgebietes ging es an einer ehemaligen Wassermühle vorbei zu dem leider "fehlenden" Roland. Aufgrund seines schlechten Zustandes, er ist aus Holz gefertigt und sicher schon sehr alt, mußte dieser entfernt werden und hofft nun auf seine baldige Restaurierung (siehe Foto).

Von hier ging es hinauf auf den Questenberg. Er besteht hauptsächlich aus löslichem Gips. Auf einer heideähnlichem Hochebene ist der Questenbaum aufgestellt. Alljährlich wird die daran befindliche Queste zu Pfingsten anläßlich des Questenfestes erneuert. Nach einen Blick auf das im Nassetal befindliche Questenberg und die gegenüber auf einem Berg befindliche Burgruine Questenburg ging es hinunter in das Nassetal. Auf dem Weg dorthin kamen wir an den "Gletschertöpfen" vorbei. Sie hatten sich vor Jahrtausenden durch die damals dort oben langfließende Nasse gebildet. Nachdem wir wieder im Ort angekommen waren, übernahm unser bewährter Wanderführer, Herr M. Boehm wieder das "Kommando".

Von Questenberg ging es auf dem Karstwanderweg, vorbei an der Hasselbornschwinde und der Dinsterbachschwinde, zur Schutzhütte "Schöne Aussicht". Die sogenannten Bachschwinden bedeuten, dass das Wasser der Bäche beim Eintritt in das gipshaltige Karstgebiet von der Oberfläche verschwindet und unterirdisch weiter fließt. Dabei entstehen durch die Ausspülungen Absenkungen, Erdfälle und auch Höhlen. Ein Beispiel hierfür ist die Heimkehle. Leider war, durch die Regenfälle und den damit verbundenen Nebelfeldern, die Sicht von der "Schönen Aussicht" auf das Kyffhäusergebirge etwas eingeschränkt. Nach einer ausgiebigen Rast in der Schutzhütte ging es bergab über einen Waldweg zurück nach Questenberg.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
6.658
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 21.09.2015 | 17:45   Melden
2.559
Roland Worch aus Aschersleben | 24.09.2015 | 18:52   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.