Wanderung zum Hüttenröder Grasedanz

Parkplatz am Hotel Vogelherd in Blankenburg

Eine vom Harzklub Quedlinburg veranstaltete Wanderung führte uns vom Parkplatz des Hotels Vogelherd in Blankenburg, vorbei an den beiden idyllisch gelegenen Teichen (Silberhütten- und Sägemühlenteich), durch das Braunsumpftal nach Hüttenrode.

Am Ortseingang waren wir von dem 1946 eingeweihten Ehrenmal für die hier verstorbenen sowjetischen Kriegsgefangenen überwältigt. Aufgrund der Arbeits- und Lebensbedingungen verstarben, in der Zeit von 1942 bis 1945 95 Kriegsgefangene in den beiden Arbeitslagern im Raum Hüttenrode.Auf dem gleichem, liebevoll gepflegten, Friedhof wird aber auch der 43 deutschen Soldaten gedacht, die in der Zeit vom 12.04 - 19.04.1945 bei Kampfhandlungen in der Region Hüttenrode gefallen sind

.

In der Nähe des Friedhofes befindet sich der Hüttenröder Festplatz. Seit 1885 wird hier alljährlich am 1. Sonntag im August der Hüttenröder Grasedanz gefeiert. Am Sonntagmorgen werden von jungen Mädchen und Frauen in festlich geschmückten Tragekiepen Heu auf den Festplatz gebracht. Mittags findet nach der Wahl der Grasekönigin und der Heuprinzessin, ein Festumzug durch den Harzort statt. Tradionell wird der Umzug von der Frau Hauptmann mit einer sibenen Sichel angeführt. Da wir bereits am Sonnabend dort waren, konnten wir leider nur den festlich geschmückten Festplatz besichtigen.

Über dem Reitweg, vorbei an der Wolfsklippe, ging es zurück zum Parkplatz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.