Ja, wo seid ihr denn alle? - Von der (seriösen) Suche nach extraterrestrischem Leben

Wann? 14.10.2017 18:59 Uhr

Wo? Planetarium, Auf der Alten Burg 40, 06449 Aschersleben DE
Referent Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl (Foto: Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl)
Aschersleben: Planetarium | (Sondervortrag zum 25-jährigen Bestehen des Vereins „Sternfreunde Aschersleben e.V.“)

So ganz neu ist die Idee an sich ja nun wirklich nicht – schon seit den Überlegungen von Swedenborg, Kant und Laplace im 18. Jahrhundert, wie sich unser Sonnensystem geformt haben könnte, vermutet man, dass Planeten als Begleiter von Sternen der Normalfall sind und das Sonnensystem keine besondere Ausnahme darstellt. Aber es hat bis gegen Ende des 20. Jahrhunderts gedauert, bis aus dieser - wohlbegründeten – Vermutung durch Beobachtungen untermauertes Wissen wurde.

Heute kennen wir um die 4.000 bestätigte Planeten um andere Sterne, sog. Exoplaneten, und diese Zahl ist nicht durch die Entdeckungshäufigkeit begrenzt, sondern dadurch, dass man mit dem Verifizieren nicht mehr nachkommt. Inzwischen werden aber nicht mehr nur die Planeten an sich gesucht und in großen Zahlen gefunden, Exoplaneten und insbesondere deren Atmosphären werden vielmehr physikalisch, chemisch und biologisch analysiert. Damit hoffen wir, schon in naher Zukunft gezielt nach Spuren von (einfachem) Leben suchen zu können.

In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl (Christian-Albrechts-Universität in Kiel) zuerst kurz die beiden wichtigsten Methoden vorstellen, mit denen man solche Exoplaneten findet. Dann wird er sich der Frage zuwenden, unter welchen Bedingungen man mit extraterrestrischem Leben überhaupt rechnen kann und schließlich wird er gemeinsam mit den anwesenden Gästen diskutieren, wie man dann solches Leben zuverlässig identifizieren kann.

Eintritt: 5 €

Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf unter info-sfa@web.de oder an der Abendkasse.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.