Geburtstag der Sektsteuer

Allein im Monat Dezember eines jeden Jahres sollen die Deutschen ungefähr 1/5 des jährlichen Verbrauchs an perlenden Getränken verursachen. Zum Weihnachtsfest und zu Silvester trinkt man gern ein Glas Sekt. Auch in der Silvesternacht wird das neue Jahr traditionell mit Schaumwein begrüßt.
Dabei kassiert der Finanzminister kräftig mit. Vor 110 Jahren wurde die Sektsteuer zur Finanzierung der kaiserlichen Kriegsflotte eingeführt. Die Flotte war 1918 Geschichte und trotzdem gibt es diese Steuer heute noch. Somit kassiert der Fiskus doppelt, Sektsteuer und Mehrwertsteuer.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
540
Jürgen Schindler aus Dessau-Roßlau | 16.12.2012 | 19:04   Melden
563
Luftfahrt- und Technik- Museumspark aus Merseburg | 07.01.2013 | 16:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.