Kleiner Dummkopf...

Warum ? Weshalb ? Wieso ?
  Aschersleben: DHL | Lauter kleine Heimlichkeiten in der Vorweihnachtszeit, sind gar nicht so selten, wie wir alle aus eigener Erfahrung kennen .
Anderen eine Freude bereiten ist zu diesem Fest immer eine schöne Geste und Tradition .
So dachte ich auch und begann mit einigem Aufwand, ein 120 seitiges Fotobuch für Freunde in Bremen zu erarbeiten...Kein ganz so einfaches und leichtes Unterfangen..., aber doch sehr gern getan.
Fotos von gegenseitigen Besuchen in unseren jeweiligen Heimatstädten und deren Umfeld bildeten eine recht attraktive Grundlage dafür.....
Am 19.Dezember wurde mir die Fertigstellung des Buches angezeigt. Es dauerte allerdings noch bis zum 22.12. ( 15.30 Uhr ), bis ich endlich die beiden bestellten Exemplare in den Händen halten konnte...
Schnell war das Geschenk zusammen mit ein paar weihnachtlichen Leckereien im Originalkarton wieder verpackt und schön mit Klebestreifen gesichert, damit es den Strapazen des nun folgenden Transportes unbeschadet standhalten konnte .Schon eine Stunde später war es um 16.29 Uhr bei der Post, um erneut auf die große Reise gehen zu können.....Das Ziel meiner Bemühungen, am Weihnachtsabend Freude auszulösen, war realistisch nahe !!!
Aus Sicherheitsgründen habe ich den Pakettarif, also noch 6.99 Euro gewählt , um einen Nachweis über den Versand des Buches zu haben...Für ein Päckchen, daß mich ja auch einige Euro an Gebühren kostet, übernimmt der Dienstleister nun mal leider keine Garantie, daß mein Auftrag auch ordnungsgemäß ausgeführt wird, aus welchen Gründen auch immer ..???(Eigentlich wollte ich doch auch kein Päckchen-Lotto spielen...!)

Aber schon am Schalter wurde klar, alle Eile war für diesen Tag umsonst gewesen ...Es geht doch um diese späte Zeit nichts mehr aus dem Haus, auch vor Weihnachten nicht....!!!
Etwas bedeppert mußte ich diese Entscheidung als kleiner unbedeutender Kunde wohl oder übel akzeptieren....Ich hätte zu gern mal geflucht..., aber das gehört sich in dieser Vorweihnachtszeit nun auch nicht. Also schluckte ich meinen Unmut hinunter, eine andere Wahl hatte ich ja nicht....Doch die Hoffnung stirbt zuletzt, wie es immer so schön heißt und ich hoffte, hoffte und hoffte ....., bis heute !!!

Heute wurde ich wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, denn da bekam ich mein schönes Paket wieder ausgehändigt, das ich längst in Bremen wähnte.

Auf dem von mir vorschriftsmäßig ausgefüllten Adresszettel war ein Aufkleber mit dem Vermerk:
" Z U R Ü C K " !!!

Mit einem sicher recht entgeisterten Gesichtsausdruck fragte ich die Zustellerin, " warum" , "wieso", "weshalb" ...??? Eine Antwort konnte sie mir leider auch nicht geben....Kein Hinweis an irgendeiner Stelle ließ erkennen, was ich "Unwissender " falsch gemacht habe....Kein Kreuz in 2 dafür vorgesehenen Feldern, keine Dienststelle, kein Datum. keine Unterschrift, nichts ließ irgendeine Ahnung aufkommen....
" Geschenksendung, keine Handelsware " muß ich doch nicht mehr schreiben...oder ? Die Zeiten sind doch längst vorbei...Was hatte ich nur übersehen, daß ich zum "Fest der Liebe "so gestraft wurde, nicht nur ich sondern auch meine Freunde, die nun ihr Geschenk zum Weihnachtsfest nicht in Empfang nehmen konnten ....

Da ich wild entschlossen war, mich entsprechend zu beschweren, versuchte ich im Internet die zuständige Ansprechstelle zu finden....
Was mußte ich da lesen, es hat schon ähnliche Vorkommnissen gegeben, von denen dort berichtet wurde...Schnell wurde mir jetzt klar, ich habe zu viele Klebestreifen benutzt um mein Geschenk sicher zu machen. Eigentlich ja nur, damit nichts herausfallen könnte..., wenn es vor Freude in den Räumlichkeiten und Fahrzeugen des Dienstleisters zu große Sprünge macht...

Ich muß eben auch in meinem Alter immer wieder dazu lernen....und natürlich dafür auch bezahlen. Das wurde mir mal wieder sehr eindeutig klar gemacht...Wozu gibt es denn sonst Vorschriften, die von mir unbedingt einzuhalten sind ???
Wer eben nicht hören kann, bzw. lesen, wird schon sehen, was er davon hat...Ich Dummkopf habe es gesehen.

Ich frage mich nur, wieso hat die Dame am Schalter nicht gesehen, daß ich evtl. zuviel beklebt habe...??? Ist sie mir geistig in dieser Beziehung vielleicht auch nicht überlegen oder ist es evtl. doch nur eine Ermessensfrage....???
Jedenfalls, mein Geld wurde erst mal recht gern genommen..., nun darf ich nochmal zahlen..., immer in der Hoffnung..., aber das hatte ich ja schon zum Ausdruck gebracht !!!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
7 Kommentare
955
Jacqueline Koch aus Eisleben | 30.12.2015 | 08:11   Melden
7.337
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 30.12.2015 | 08:12   Melden
9.063
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 30.12.2015 | 10:00   Melden
14.707
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 30.12.2015 | 11:04   Melden
4.842
Ralf Springer aus Aschersleben | 30.12.2015 | 15:26   Melden
955
Jacqueline Koch aus Eisleben | 30.12.2015 | 18:19   Melden
4.842
Ralf Springer aus Aschersleben | 30.12.2015 | 19:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.