Licht und Schatten am Brunnenfestwochenende 2013 für Lauchstädter Handballer

  Brunnenfest Bad Lauchstädt, das Stand lange Jahre für Massenandrang und kaum mögliches Vorankommen im und um den Bad Lauchstädter Kurpark.

Bis vor einigen Jahren präsentierte sich dabei auch der VfB mit einem eigenen Getränkestand auf dem Festgelände, was aber aus verschiedenen Gründen nicht mehr möglich ist. Somit ging natürlich auch die Präsentation des Vereins auf dem derzeit nur noch mäßig besuchten Brunnenfest verloren.

Trotzdem freut sich der Verein immer, wenn er die Möglichkeit zur Mitarbeit und der Eigenpräsentation bekommt und so war man frohen Mutes, in diesem Jahr gleich 2 Möglichkeiten zur Präsentation zu bekommen, um möglichst einige neue Sportfreunde gewinnen zu können.

Einige Vorbereitungszeit brauchte es, genügend Kinder, Jugendliche und Erwachsene Sportfreunde davon zu überzeugen beim enviaM-Städtewettbewerb aufs Rad zu steigen, auch wenn in diesem Jahr die erradelten Kilometer leider nicht der VfB Nachwuchsarbeit zu Gute kommen sollte. Dennoch wollten viele Kinder und Jugendliche unserem Aufruf folgen und sich eine Stunde voll ins Zeug legen. Die Ernüchterung folgte allerdings keine 24 Stunden zuvor, die Absage wegen mangelnder Termine für die VfBler folgte durch die Stadtverwaltung, die sich scheinbar bei der Planung vertan hatte und deshalb einigen Vereinen eine kurzfristige Absage erteilte, während andere ein vergrößertes Zeitfenster erhielten. Hier sollte man für die Zukunft sicher noch mal die Planung überarbeiten, um allen Bad Lauchstädter Vereinen gleiche Chancen bei der Ausschreibung von Projekten und späterer Teilnahme einzuräumen.

Am Sonntag klappte Dank der guten Organisation von Radio Brocken aber dann alles und so konnten dann auch die Samstag noch Enttäuschten zeigen, welche Farben sie vertreten.

Im einheitlichen Blau und Weiß traten unsere Teilnehmer beim Radio Brocken Vereinsmeier gegen die Sportfreunde vom SV Großgräfendorf an und griffen dann auch auf die Kleinsten des VfB mit zurück.

In verschiedenen Disziplinen traten unsere Sportfreunde dabei mit viel Spannung und vor allem Spaß an und errangen wichtige Punkte. Währed man zu Beginn noch die klare Führung an die Fußballer abgeben musste, konnte zwischendurch sogar verkürzt und ausgeglichen werden. So blieb der Wettkampf lange spannend. Bei den letzten Wettkämpfen waren dann allerdings wieder die Gräfendorfer die glücklicheren Sieger und konnten am End mit 12:9 den Vereinsmeier Sieg davon tragen. Der VfB fühlte sich am Ende trotzdem nicht als Verlierer, denn über das Radio und auch vor den Gästen im Kurpark konnte der Verein sich recht gut präsentieren und hofft dadurch vielleicht den ein oder anderen neugierig gemacht zu haben.

Zu guter Letzt gratulieren wir noch dem Sportfreund Tom Stolzenberg, der sich im Finale des Ersten Wettkampfes zum Brunnenmeister 2013 den dritten Platz sicherte und 100 € einstrich.
Von 10 noch im Finale verbliebenen Teilnehmern, waren immerhin 50% VfBler, von denen jeder außerdem eine Saisonkarte für das Lauchstädter Freibad erhielt.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.