VfB erkämpft sich 2 Punkte gegen unbequemen Gegner

VfB Bad Lauchstädt – BSV Klostermansfeld 33:32 (HZ 16:17)

Im Heimspiel gegen die den BSV Klostermansfeld mussten die VfBler neben den Langzeitverletzten Schmädicke und Klaus noch auf Förster, Gerlach und Schöppe verzichten, was die Partie gegen die stets unbequemen Gäste für die Lauchstädter trotz Unterstützung der zweiten Männer deutlich erschwerte. Dennoch erwischten die personell inzwischen arg gebeutelten Goethestädter zunächst den besseren Start in die Partie, bei denen Pohl und Schindler zu Beginn fast nach Belieben einnetzen konnten und den VfB so bis auf 11:7 in Front brachten.
Dann allerdings war es wie aus heiterem Himmel vorbei mit der Einfachheit des VfB-Spieles, im Angriff tat man sich spürbar schwerer, was die VfBler teilweise zu Würfen auch aus unmöglichem Winkel nötigte und sichere Beute für den Schlussmann der Gäste war.
Diese hatten ihrerseits dann oft leichtes Spiel, weil die Lauchstädter in ihrem Abwehrverbund nicht früh und aggressiv genug zu Werke gingen, um den Rückraum der Klostermansfelder spürbar zu stören.
Über den zwischenzeitlichen 12:12 Ausgleich konnten die Gäste sogar auf 15:17 enteilen, bevor die Lauchstädter kurz vor der Pause noch den Anschlusstreffer erzielten.
In der Halbzeit mahnte Übungsleiter Klaus-Jürgen Schönburg zur besseren Abwehrarbeit und so drehten die Goethestädter über ein 19:19 die Partie schließlich wieder zu ihren Gunsten. Lange Zeit lagen die VfBler in der Folge stets mit 2 Toren in Führung, doch abschütteln ließen sich die Gäste nicht, die seit jeher zu den Gegnern zählen, mit denen der VfB sich schwerer tut. Beim erneuten Ausgleich und späteren 29:30 drohte die Partie noch einmal zu kippen, doch die VfBler fighteten sich nochmals zurück und gingen durch Zietemann mit 33:31 in Führung, die sie sich nicht noch einmal nehmen ließen.

VfB mit: Stephan; Ronneburg – Dietze; Schönburg, M.; Pohl, P. (1); Wusterhausen (1); Pretscherno (2); Nowak (4); Zietemann (6); Schindler (7); Pohl, B. (12)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.