Als Einheit zum Auswärtssieg

Benndorf: sporthalle | „Auswärtssieg“ schallte es am Samstagabend gegen 18.30 Uhr in der Benndorfer Sporthalle als sich die Spieler und Verantwortlichen lauthals springend zum Kreis formierten. Fünf Minuten zuvor hätten wohl ausnahmslos alle anwesenden Fans des BSV Klostermannsfeld ihre Ersparnisse auf Heimsieg gesetzt. Nur gut, dass sie das nicht taten. Denn die Schützlinge von Trainer Koch zeigten in dieser Partie eine Eigenschaft, die gerade bei den ersten beiden Niederlagen noch fehlte. Charakter!
Mit 25:22 in der 55. Minute, lag die SG nach gefühlten 25 Fehlwürfen aus meist aussichtsreichen Positionen im Hintertreffen. „Bei normaler Torausbeute hätte es an diesem Tag nicht so weit kommen müssen“ stellte der SG Trainer am Ende fest. Damit hatte er Recht, denn die SG hatte das Spiel weitestgehend im Griff. Trotz der vielen Fehlwürfe wurde immer eine knappe Führung gehalten. Zur Halbzeit stand es 14:15 für die Männer aus Halle und Dieskau.
Nach der Pause fand das muntere Scheibenschießen dann seinen Höhepunkt. Das nutzten die Hausherren, die Ihre Angriffe vereinzelt bis zu fünf Minuten ausspielen durften, für Ihre Zwecke. Eine vier Tore Führung des BSV zehn Minuten vor Ende der Partie war die Folge. An eine Aufholjagd war zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu denken. Mit zunehmender Spieldauer machte sich nun die starke Auswechselbank bemerkbar und ein gehaltener 7m vom SG Schlussmann leitete die Kehrtwende in dieser Partie ein. Nun zündete die SG Abwehr den Turbo und machte den eignen 6-Meterkreis zur Flugverbotszone für den Ball. Eine Minute vor Spielende war der 25:25 Gleichstand hergestellt und der folgende Angriff des BSV endete in einem überhasteten Wurf. Der folgende Konter durch Uwe Mückenheim war dann der Deckel auf dem Spiel. 25:26 für die SG und noch 5 Sekunden auf der Uhr. Der dritte Saisonsieg war in der Tüte und die Erkenntnis das alles gehen kann, wenn die Mannschaft an sich glaubt – auch wenn es spielerisch nicht immer gut aussah.
Dem BSV Spieler Robby Elsner sind nach seiner schweren Schulterverletzung die besten Genesungswünsche zu übermitteln.

Während die in der nächsten Woche alle anderen Bezirksligateams eine Ruhepause erhalten, gilt es für die SG die nächsten Punkte im Nachholspiel gegen den HSV Sangerhausen einzufahren. Anpfiff im Bildungszentrum Ha-Neu ist am Samstag um 17:30 Uhr in der Hoffnung das die Gäste dieses Mal eine spielfähige Mannschaft zusammen bekommen.

Paul, Hofmann - Freymuth, Mückenheim 3, Demuth, Auerbach 2, Lochmann 4, Wiese 3/3, Schulze, Ferber 8/1, Kautzsch 2, Schmidt 4

7m
BSV 10/5 - SG 4/4

Strafen
BSV 3 – SG 3
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.