Dachstuhlbrand Aschermittwoch - Bitterfeld

Am Aschermittwoch den 18. Februar 2015 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 19:37 Uhr in die Eisenbahnstraße alarmiert.

In der Leitstelle des Landkreises Anhalt - Bitterfeld war die Meldung über einen Dachstuhlbrand im Wohnhaus Eisenbahnstraße 2 eingegangen. Da die Drehleiter der Bitterfelder Wehr derzeit defekt ist, wurde zeitgleich die Drehleiter der Wolfener Ortswehr alarmiert.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Meldung, im Bereich des Dachbodens war eine starke Rauchentwicklung zu verzeichnen. Ein Trupp der Bitterfelder Wehr ging unter schwerem Atemschutz in das Objekt vor und nahm die Brandbekämpfung im Innenangriff auf. Der Brand konnte dadurch schnell unter Kontrolle gebracht und durch die Einsatzkräfte eine Restablöschung vorgenommen werden, wobei auch eine Wärmebildkamera zur Suche nach Glutnestern zum Einsatz kam.

Nachdem der Dachboden durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters entraucht war, wurde das Ausmaß des Brandes sichtbar. Verteilt über eine große Fläche des Dachbodens hatten dort abgestellte Gegenstände gebrannt und der Brand hatte bereits Teile des hölzernen Fußbodens sowie Teile der Dachkonstruktion erfasst.

Der Dachboden wurde weitgehend vom Brandschutt beräumt und dieser im Außenbereich des Grundstückes nochmals abgelöscht.

Eine Anwohnerin erlitt während der Löscharbeiten einen Schwächeanfall und wurde vorsorglich dem vor Ort in Bereitschaft befindlichen Rettungsdienst vorgestellt. Sie konnte vor Ort behandelt werden.

Noch während des Feuerwehreinsatzes nahmen Kräfte der Schutz- und Kriminalpolizei die Ermittlungen zum Ereignis auf.

Von Seiten der Feuerwehr waren 5 Fahrzeuge und 18 Kräfte der Bitterfelder Wehr, 2 Fahrzeuge mit 9 Kräfte der Wolfener Wehr sowie der Stadtwehrleiter an der Einsatzstelle.

Zur Brandursache und zur Höhe des eingetretenen Sachschadens konnte am Abend noch keine Aussage getroffen werden.

Bilder und Infos:
Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.