Die Klosteranlage in Memleben

Frühgotiche Kirchenruine
Von der Arche in Nebra fuhren Roland und ich noch in das 4 km entfernte Memleben. Dort besichtigten wir das Benediktinerkloster in Memleben.
Memleben geht schon seit dem 10.Jahrhundert in die europäische Geschichte ein. Es war damals mehrmaliger Aufenthaltsort Kaiser Heinrich des I. und seinem Sohn Otto des I. 936 stirbt Heinrich der I. in Memleben. Als Sterbeort und Standort einer Kaiserpfalz steht Memleben am Beginn der Herrschaft Ottos.Das Kaisertum endete aber gleichzeitig in Memleben nach dem Tod Otto des Großen, der am gleichen Ort verstarb.
In der Klosteranlage sind noch Mauerreste einer großen Kirche aus dem 10.Jahrhundert und einer frühgotischen Kirchenruine aus der ersten Hälfte des 13.Jahrhunderts zu sehen.
2
1
1
1
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
9 Kommentare
8.138
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 18.10.2014 | 20:16   Melden
6.399
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 19.10.2014 | 03:24   Melden
12.796
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 19.10.2014 | 07:33   Melden
2.980
Gottlob Philipps aus Halle (Saale) | 19.10.2014 | 08:11   Melden
2.455
Heiko Scharf aus Bernburg (Saale) | 19.10.2014 | 08:23   Melden
12.796
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 19.10.2014 | 09:21   Melden
7.222
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 20.10.2014 | 16:38   Melden
15.718
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 23.10.2014 | 10:51   Melden
6.539
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 23.10.2014 | 23:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.