Eröffnung der "Projektionsfläche"

Dem alten Kino wird Leben eingehaucht...
Bitterfeld-Wolfen: Filmtheater Wolfen |

Am 02. September 2016 war es endlich soweit: der Vorhang des ehemaligen Kinos in Wolfen wurde für die „Projektionsfläche“ geöffnet.

Torsten Steinau
, einer unserer Hauptsponsoren, bedankte sich in seiner Eröffnungsrede bei dem Organisationsteam und begrüßte alle anwesenden Gäste. Dabei erhielt der fulminante Einstieg in die Veranstaltungsreihe durch die Vernissage „Was tun“ von den Künstlerinnen Henriette Funke und Ekaterina Feil die Krönung. Beide sind in nahezu identischen ostdeutschen Regionen aufgewachsen, kommen aus Kleinstädten, die früher mal bunt und lebendig waren, heute aber eher schwerfällig und trist. So kam die Frage auf: Was tun mit Regionen, die still stehen, die von Abwanderung bestimmt sind? Die Antworten darauf finden sich in ihren 3-D-Illustrationen und Objekten. Interessant und für viel Spaß und Freude sorgte dabei der interaktive Part der Ausstellung. So konnte sich jeder beispielsweise sein Unikat eines eigenen „Kohldrucks“ mit nach Hause nehmen.

Ab 20 Uhr bot die DJ Lounge einen entspannten Ausklang bei feinster Musik und angenehmen Gesprächen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.