„Hasenherz und Hexen-Tina“ - Kinderbuchlesung

Wann? 15.10.2016 15:00 Uhr

Wo? City Buchhandlung, Dessauer Allee 50A, 06766 Bitterfeld-Wolfen DE
Bitterfeld-Wolfen: City Buchhandlung |

Alle Mamas und Papas aufgepasst, diese Lesung ist speziell für Eure Kids ausgerichtet, denn zwei Autorinnen bringen ihre liebevoll selbst verfassten Kindergeschichten mit. In Kooperation mit der City Buchhandlung und dem Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V. präsentieren wir am 15. Oktober 2016 um 15 Uhr eine Lesung aus der Reihe „Duo fantastico“ mit Dorothea Iser und Madeleine Breitkreutz in der City Buchhandlung, Dessauer Allee 50a im Ortsteil Wolfen-Nord.

Wir nehmen die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine abenteuerliche Reise durch verschiedene Kinderbücher. Während Madeleine Breitkreutz mit ihrer Fantasy-Geschichte für die nötige Spannung sorgt, packt Dorothea Iser unter anderem ihre Bücher „Stress im Gutshaus“, „Fuchsalarm“ und „Schneeflocke“ aus. Fesselnd, lustig, erlebnisreich, packend und rührend sind die Storys, die auch allein wegen der bunten und liebevollen Illustrationen die Kinder in den Bann ziehen werden.

Madeleine Breitkreutz, geboren 1992 in Burg bei Magdeburg, schreibt seit Schulzeiten eigene Geschichten. Sie hat einen Master in Psychologie und verstärkte im Studium die Arbeit an ihren Texten. Seit 2015 nimmt sie an Schreibwerkstätten und Autorentreffen teil.

Die Schriftstellerin, Lektorin und Herausgeberin Dorothea Iser wurde 1946 in Elbingerode (Harz) geboren. Nach dem Abitur und Pädagogik-Studium war sie als Erzieherin im Jugendwerkhof tätig. Erste Schreibversuche unternahm sie im Zirkel „schreibender Arbeiter“. Es folgte ein Fernstudium am Literaturinstitut in Leipzig. Seit 1980 ist die Autorin freiberuflich tätig. Von 1994 bis 2000 war sie Geschäftsführerin des Friedrich-Bödecker-Kreises in Sachsen-Anhalt e.V. und ist Mitglied im P.E.N. und der Europäischen Autorenvereinigung Die KOGGE.

Vorbild für diese spezielle Veranstaltungsreihe des Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V. ist das ehemalige „Duo literare“, das im Jahr 2007 dank einer Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt erstmals erfolgreich durchgeführt werden konnte und von vielen Seiten Aufmerksamkeit und Lob erfuhr. So treten bei den Duo-Lesungen je ein gestandener und ein Jungautor zusammen auf. Die inhaltliche Vorbereitungen auf die Lesungen sichern das Bekanntwerden mit den Texten und Ansichten des jeweiligen „Duo-Partners“, also nicht nur die gestandenen Autoren sollen mit den Neuen, sondern auch die Neuen mit dem Schaffen der Gestandenen vertraut gemacht werden.

Nach zahlreichen gemeinsamen Veranstaltungen von „Frauen helfen Frauen“ e.V. und City-Buch wird die Kooperation durch diese Lesung weiter gestärkt und gefestigt. Wir möchten mit unseren Veranstaltungen und Projekten vorhandene regionale Kompetenzen verknüpfen und fördern, um so die kulturelle Dimension vor Ort zu steigern.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.