Poetry Slam "Raus mit der Sprache, Mädels!"

Unsere Moderatorin begrüßt die Gäste.
Bitterfeld-Wolfen: Frauenzentrum Wolfen |

Beeindruckend, wortgewaltig, grandios, fabelhaft, ausgezeichnet, originell, außergewöhnlich, brilliant...so waren sie, unsere fantastischen Poetinnen am 05. November 2016 beim Special Poetry Slam "Raus mit der Sprache, Mädels!".

Angekündigt von der überragenden Moderatorin Ze Brisa vom HALternativ-Verein betraten nacheinander die jungen Slammerinnen die Bühne und eroberten die Zuschauer im Sturm. Doch bevor die selbstgeschriebenen Texte den Weg in die Öffentlichkeit fanden, stimmte uns Karl Mahler musikalisch ein. Ein Dank an dieser Stelle für die kurzfristige Zusage, da unser geplanter Act aufgrund von Krankheit ausfiel.

Inhaltlich drehte sich bei den Texten alles um Demokratie, Toleranz, Gleichberechtigung, gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Äußerst interessant und vielfältig wurden diese Themen von den fünf jungen Ladies umgesetzt. So gab es den "Roman über erste Versuche" von Marlene und Gina Luisa brachte es mit "Weil ich ein Mädchen bin" auf den Punkt. Lokalmatadorin und ehemalige Praktikantin des Frauenzentrums Lisa Bührig war sehr clever und überließ die Wahl des ersten Texten dem Publikum. Ja, so sieht eine interaktive Veranstaltung aus. Mit ihrem "Polaroid" brachte sie sich ins Finale und welch ein Zufall, wurde auch ein Polaroid während ihrer Vorstellung gemacht. Bei Betty Harper´s "Ein Appell an die Empathie" blieb einen fast die Spucke weg. Hochaktuell, brisant, auf den Punkt gebracht und so authentisch rübergebracht, dass man sofort ein Plakat in die Hand nehmen möchte und sich den friedlichen Demonstrationen für Demokratie anschließen möchte. Betty sprach allen aus der Seele und wurde dafür mit den Einzug ins Finale belohnt. Und welch großes Ereignis die "Mondlandung" für die Menschheit war, brachte sie Charlotte eine Runde weiter.

Nun standen sich Lisa, Betty und Charlotte gegenüber und die Finalistinnen gaben alles. Äußerst emotional, aber nicht weinerlich, tiefgründig, aber nicht kitschig, so waren die Texte, die unter die Haut gingen. Am Ende konnte Lisa Bührig den Sieg für sich verbuchen und bekam den Sieger-Beutel überreicht. Und weil der Abend so schön war, brachten die Zwillinge Marlene und Charlotte noch einen Team-Text "Traum-Frauen" zum Besten und heimsten enormen Applaus ein.

Ein Dank an dieser Stelle an die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, Anja Sachenbacher, für die Schirmherrschaft.

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter https://www.demokratie-leben.de
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.