Stadt- und Klosterkirche Brehna, gern besucht

Ganz ober unter dem Dach
Der Förderverein Stadt- und Klosterkirche Brehna e.V. hatte am Tag des offenen Denkmals am 8. September 2013 wieder eine besondere Kirchenführung angeboten.
Sie führte nach der Betrachtung des restaurierten Kirchenschiffs zu dem über
500 Jahre alten Dachgebälk, über die Treppe zur fast 300 Jahre alten Glocke
und zurück zum Klosterkeller.
Den Blick über die Dächer Brehnas konnte man dabei auch genießen.

Am Nachmittag erfreuten die Sänger der Chorgemeinschaft Pohritzsch unter der
Leitung von Herrn Nelle die Besucher mit lustigen Liedern, Schwänken und Gospels, wie z. B.: “Kommt Ihr G'spieln, Morgenlicht leuchtet, In einem kühlen Grunde, Mango, Litschi und Eisbein, Aber bitte mit Sahne, Am Brunnen vor dem Tore und Oh when the saints.“
Herr Günter Giebler rundete das Konzert mit einem Trompetensolo ab.

Die Kaffeerunde im Klosterkeller, wo es wieder leckeren Kuchen und Schnittchen gab, die von den fleißigen Vereins- und Gemeindefrauen gebacken und zubereitet worden waren, wurde wieder gern genutzt.

Darüber hinaus hat es sich herumgesprochen, dass die Stadt- und Klosterkirche Brehna ein Ort ist, der auch überregionales Ansehen genießt.
So nutzen ca. 100 Biker ihr Treffen am 17. August 2013, um in Brehna Station zu machen und unsere Kirche zu besuchen.
Es war schon ein besonderer Anblick, als auf dem Markt und vor der Kirche Motorräder, von der ältesten MZ bis zur stattlichen Harley-Davidson, parkten.

Am 10. September 2013 machte, nunmehr zu 7. Mal, eine Pilgergruppe von 28 Teilnehmern, die auf dem Weg von Eisleben nach Wittenberg waren, in unserer
Kirche Rast. Da wir den Pilgern als gute Gastgeber bekannt sind, feierten wir wieder gemeinsam eine Abendandacht und stellten ihnen unsere Räume zur Übernachtung zur Verfügung.

im Namen des Vorstandes
A. Schlesinger
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
365
Melanie D. aus Salzatal | 23.09.2013 | 14:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.