Benefizkonzert des Ambulanten Hospizdienstes Wolfen e.V.

Am gestrigen Frühlingssonntag, den 26. März, fand im ausverkauften Saal 063 des Kulturhauses Wolfen das diesjährige Benefizkonzert des ambulanten Hospizdienstes Wolfen e.V. statt.
Unter Schirmherrschaft des neuen Oberbürgermeisters der Stadt Bitterfeld-Wolfen – Herrn Armin Schenk – waren die zahlreichen Gäste eingeladen, einen stimmungsvollen Nachmittag mit dem Mitteldeutschen Salonorchester Halle unter Leitung von Matthias Erben und der Sängerin Annett Boose unter dem Motto „Von Zarah bis Leander“ zu erleben.
Moderiert wurde die Veranstaltung von unserer ehemaligen Vorsitzenden Katrin Kropp.
Zur Begrüßung konnten wir all denen danken, durch die unsere ehrenamtliche Arbeit – die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen - überhaupt erst möglich wird. Es ist für uns ein gutes Gefühl, dass unsere Arbeit immer mehr Akzeptanz in der Öffentlichkeit findet, dass wir gesehen werden und das viele Menschen im 15. Jahr unseres Bestehens den Hospizverein kennen und seine Unterstützung annehmen. Auch unser neuer Oberbürgermeister fand freundliche Worte und übergab uns einen kleinen Scheck zur Unterstützung unserer Arbeit.
Das Salonorchester Halle und vor allem die charmante Sängerin Annett Boose belohnten dann die vielen Gäste, die trotz des wunderschönen Frühlingswetters gekommen waren. Lieder wie „Er heißt Waldemar“ oder „Ich hab noch einen Koffer in Berlin“ und viele andere bekannte Melodien wurden mitreißend vorgetragen und bei „Mein Bruder macht beim Tonfilm die Geräusche“ durfte das Publikum aktiv mitwirken. Fröhliche Gesichter und starker Beifall zeigten, wie es den Anwesenden gefallen hat und so durften in der Zugabe noch „Rote Rosen“ auf alle Anwesenden regnen.
Es gab auch noch eine Information über den bevorstehenden Koordinatorinnenwechsel im Hospizverein. Da unsere jetzige Koordinatorin Frau Katrin Butz leider wegzieht, wird Frau Elisabeth Krause-Scholz (Gründungsmitglied des Hospizvereins) ihre Aufgaben übernehmen.
Wir möchten uns bei allen bedanken, die diesen schönen Nachmittag ermöglichten: bei allen Vorverkaufsstellen, bei der Presse, die durch mehrfache Artikel Werbung für das Konzert machte, bei der Sparkasse Bitterfeld für ihre Spende, bei der Bäckerei Burchert, die erneut den Kuchen sponserte und nicht zuletzt beim Salonorchester mit Sängerin, die nicht nur durch ihre mitreißenden Darbietungen begeisterten, sondern auch von den verkauften CDs noch einen Betrag spendete.
Ein besonderer Dank gilt dem fantastischem Publikum, das uns ebenfalls mit Geldspenden bedachte.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 20.04.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.