Geschenke im Haus der Diakonie

Am Montag war im Haus der Diakonie in Bitterfeld für einige Kinder schon ein bisschen Weihnachten. Seit Ende November konnten Kunden und Mitarbeiter der HypoVereinsbank in der Filiale in Wolfen Wunschzettel von einem dafür aufgestellten Weihnachtsbaum nehmen und die Geschenke für die Erfüllung der Kinderwünsche besorgen. Eine Idee, die nun schon das vierte Jahr für aufgeregte Kinder sorgt. Oliver Witt, Leiter der Filiale in Bitterfeld-Wolfen und die Kundenbetreuerin Regina Altendorf brachten die vielen Präsente in den wunderschön geschmückten Raum. Die Familien, die von der Diakonie betreut werden, hatten sich an den Tischen, die mit Kerzen und Weihnachtsgestecken dekoriert waren, verteilt. Plätzchen und einen Weihnachtsbaumkuchen hatte Frau Schellbach gebacken und spendiert. Der Pädagogische Vorstand des Diakonievereins Bernd Rothe stimmte mit allen Kindern, Spendern und Eltern ein Winterlied an. Nun war es endlich soweit: Herr Witt übergab jedem Kind sein Geschenk und die Jungs und Mädchen trugen strahlend und stolz die großen Päckchen an ihren Platz. Die Freude der Kinder wird Oliver Witt mitnehmen und vielleicht werden in einem Jahr wieder Kinder im Haus der Diakonie glänzende Augen bekommen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 29.12.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.