Wo kann ich mir den Schmetterling des Jahres ansehen

Manfred Gehmlich führt mich durch die Ausstellung. Seit 2003 gibt es die Fachgruppe Entomologie Wolfen. Entomologie – das ist Insektenkunde. Die schönsten Insekten sind die Schmetterlinge, die wirtschaftlichsten die Bienen.
Die Aufgaben der Fachgruppe ist es u.a. die Arten und ihre Häufigkeit zu erfassen und zu erforschen. Sie beziehen sich dabei auf den Altkreis Bitterfeld und spezielle Gebiete, z.B. die Goitzsche, den Salegaster Forst, Naturschutzwiesen. Wir bemerken selber im täglichen Leben, dass wir immer weniger Bienen sehen und Schmetterlinge vermissen. Wann habe Sie das letzte Mal mit Ihren Kindern oder Enkeln Glühwürmchen beobachtet oder Maikäfer gefangen? Die Fachgruppe möchte etwas dazu beitragen, dass wir Insekten wieder bewusst wahrnehmen und ihren Lebensraum schützen. Es gibt eine gute Zusammenarbeit mit dem Haus am See in Schlaitz und dem Museum Bitterfeld. Wir gehen etwas weiter durch die Ausstellung und ich sehe „seltsame“ Schmetterlinge: Auf Pappe sind bunte Styroporkügelchen geklebt. „Das ist ein Dankeschön der Kinder vom evangelischen Kindergarten hier in Wolfen-Nord.“ Gehmlich erzählt von den „Lesewölfen“, die schon hier in der Ausstellung waren und den Kindern aus Paulines Mal- und Keramikzirkel. Für sie gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Nahezu Dreiviertel aller bekannten Tierarten sind Insekten. Die Kinder erleben, wie sie sich entwickeln, wie aus dem Ei eine Larve, dann ein Puppe und schließlich das Insekt wird. Ich bin überrascht zu hören, das ein Schmetterling wenige Tage oder länger als ein Jahr leben kann.
Jetzt hat Manfred Gehmlich noch etwas Besonderes zu zeigen: In speziellen Behältern befinden sich eine lebende Gespenstheuschrecke und in einem anderen eine Stabheuschrecke.
Vielleicht haben Sie Lust bekommen, in den nächsten Ferien mal mit Kindern in die Ausstellung zu gehen und schauen Sie mal, ob es in Ihrer Umgebung blühende Sträucher und Wiesen gibt. Dort fühlen sich Insekten wohl.
Und der Schmetterling des Jahres ist in der Dauerausstellung auch zu sehen. Ich empfehle sie.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.