Auftaktveranstaltung KUNSTWELTEN

Anja Sachenbacher, Organisatorin von KUNSTWELTEN im Landkreis Anhalt-Bitterfeld, gab für das RBW Regionalfernsehen ein Interview.
Bitterfeld-Wolfen: Frauenzentrum Wolfen |



Unter dem Motto "Wir sind die Stadt" wurde am 30. August 2017 KUNSTWELTEN im Landkreis Anhalt-Bitterfeld eröffnet.
In seiner Eröffnungsrede bedankte sich Landrat Uwe Schulze bei allen Beteiligten, vor allem bei den Vertreter*innen der Akademie der Künste, Dr. Marion Neumann, Martina Krafczyk und Ralph Etter. "Vielfältige Beiträge sind entstanden, die immer wieder neue kreative Seiten der Schülerinnen und Schüler zum Vorschein bringen - einer der vielen Vorzüge des Projektes.", so der Landrat.

In Anwesenheit des Oberbürgermeisters Armin Schenk, der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, Anja Sachenbacher, Dieter Maess, Regina Becher, Silvia Bier, Magdalena Monthey, Diana Schmidt, Joachim Teichmann, Dr. Katja Münchow, Bettina Kutz, Diana Bäse, Monika Beyer, Tobias Köppe, zahlreichen Schüler*innen der Sekundarschule I Wolfen-Nord und vielen weiteren Interessierten, wurden drei Filme in einer Kurzfassung gezeigt, die in den vergangenen Jahren innerhalb von KUNSTWELTEN entstanden sind.
Im Anschluß nahm der Regisseur Ralph Etter das Mikrofon in die Hand und gab einige Ausführungen zu einem der Filme. Zudem stellte Dr. Marion Neumann das Programm für dieses Jahr vor.

Eine rund um gelungene Veranstaltung, die auch für 2017 spannende und interessante KUNSTWELTEN-Projekte verspricht.
KUNSTWELTEN ist das kulturelle Vermittlungsprogramm der Akademie der Künste und wendet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und schöpft aus der Vielfalt und dem Zusammenspiel der Werke und Erfahrungen der Mitglieder und Stipendiaten, der Künstlerarchive und Sammlungen der Akademie.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und vor allem auch bei Marko Roye für den kurzfristigen Technik-Einsatz.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.