BMB begrüßt Erweiterung der Werkstatt für behinderte Menschen in Bitterfeld-Wolfen

(Foto: Katrin Kuhnt)

Am 2. Februar 2016 wurde ein weiterer Standort der Behindertenwerkstatt im Ortsteil Wolfen eingeweiht. "Mitglieder des Beirates für Menschen mit Behinderungen (BMB)" des Landkreises Anhalt-Bitterfeld nahmen an der feierlichen Zeremonie teil und beglückwünschten die Mitarbeiter*innen und Beschäftigten zu dieser Erweiterung.

Die Werkstatt für behinderte Menschen gehört zum Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen und verfügt neben Einrichtungen im Lützowweg und der Thalheimer Straße nun auch über einen Standort im Q-Park. „Wir freuen uns sehr, dass die Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsmarkt dadurch gefördert wird.“, äußert sich der BMB. Hier werden behinderte Menschen in das Arbeitsleben eingegliedert, die nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. In die Guardienstraße, dem Q-Park, sind nun der Elektro-, Verpackungs- und Nähbereich eingezogen. Mit viel Freude und Stolz berichteten die Beschäftigten über ihre Arbeit und die neuen großzügigen und hellen Räumlichkeiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.