Equal Pay Day - Flagge zeigen für Lohngerechtigkeit

Der Oberbürgermeister Armin Schenk begrüßt die Anwesenden.
Bitterfeld-Wolfen: Rathaus Bitterfeld-Wolfen |

Um auf die bestehende Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern hinzuweisen, beteiligte sich der Verein "Frauen helfen Frauen" e.V. in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bitterfeld-Wolfen an dem internationalen Aktionstag "Equal Pay Day".

Am 21. März 2017 wurde die "Flagge für Lohngerechtigkeit" vor dem Rathaus Bitterfeld-Wolfen durch unseren Oberbürgermeister Armin Schenk und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, Anja Sachenbacher, gehisst. Herr Schenk verwies dabei in seiner Begrüßungsrede auf die Notwendigkeit dieses Tages und auch Frau Sachenbacher sprach sich für eine gerechte Bezahlung aus.

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent in Deutschland beträgt. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen zum Jahresanfang umsonst arbeiten müssen, während Männer schon seit dem 1.1. eines Jahres für ihre Arbeit bezahlt werden. Als Ursachen für die fehlende Entgeltgleichheit kristallirisieren sich durch viele Studien besonders folgende Punkte heraus: Zum einem fehlen Frauen in bestimmten Berufen und Branchen, greifen sie doch immer noch verstärkt auf frauendominierte Berufe zurück und fehlen weiterhin in MINT-Berufen. Daneben steigen Frauen nicht so häufig auf der Karriereleiter wie Männer. Zum anderen wird die Erwerbsfähigkeit familienbedingt (z. Bsp. Elternzeit, Pflege von Angehörigen) oft unterbrochen und/oder reduziert, so dass dadurch nachwirkend Einbußen bei der Lohn- und Einkommensentwicklung entstehen, die sich bis zur Rentenphase niederschlagen. Zuletzt sind frauentypische Berufe weiterhin unterbewertet. Eine Aufwertung würde nicht nur die Wahrnehmung des gesellschaftlichen Werts von frauendominierten Berufen erhöhen, sondern auch die Bezahlung.

Der Equal Pay Day wurde 2008 auf Initiative des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. erstmals in Deutschland durchgeführt. Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung in den USA. Die amerikanischen Business and Professional Women schufen 1988 mit der Red Purse Campaign ein Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 20.04.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.