"Frauen helfen Frauen" e.V. solidarisiert sich

In Nigeria wurden im April 2014 mehr als 200 Mädchen von der Terrororganisation Boko Haram entführt, welche in den vergangenen fünf Jahren bereits mehr als 1500 Menschen in Nigeria ermordet haben soll.
Mädchen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren, die aus einer Schule im Nordosten Nigerias verschleppt wurden, sollen verkauft, versklavt oder zwangsverheiratet werden, so die Drohung von Boko Haram per Video. Ihr Ziel ist es: westliche Bildung in Nigeria zu stoppen, vor allem für Mädchen.

Eine weltweite Bewegung im Netz fordert: Bring back our girls! Der Verein "Frauen helfen Frauen" beteiligt sich an dieser Aktion!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.