Neue Bezirksgruppenleitung gewählt

Gruppenbild mit der neuen Bezirksleitung und des ehemaligen Leiters Lutz Kircheis (Mitte)
 
Die Mitglieder der Bezirksgruppe Elbe/Mulde traf sich in SOBS, in Bitterfeld.

Am 20. Mai 2017 wählte die Bezirksgruppe Elbe/Mulde des Blinden- und Sehbehindertenverbands ihre neue Leitung.

Lutz Kircheis, bisheriger Bezirksgruppenleiter, führte durch die Versammlung, welche in Bitterfeld stattfand. Dabei wurde den anwesenden Mitgliedern auch der Tätigkeitsbericht der letzten fünf Jahre vorgetragen. Als positiv kann neben der generellen Beratung und Öffentlichkeitsarbeit auch das Projekt Beratungsmobil „Blickpunkt Auge“ des Landesverbandes betrachtet werden. Die Bezirksgruppenleitung koordinierte, organisierte und begleitete die Einsätze des Fahrzeuges in ihrem Einsatzgebiet. Viele Bürgerinnen und Bürger konnten so erreicht und fachmännisch beraten werden und es sind sogar einige Mitgliedschaften dadurch entstanden.

Entsprechend der Satzung des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen-Anhalt e.V. wurde an diesem Tag die neue Bezirksgruppenleitung gewählt. Alle fünf Jahre erfolgt die Wahl, an der alle ordentlichen Mitglieder der Bezirksgruppe, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, teilnehmen und sich aufstellen können. Lutz Kircheis stellte sich schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder zur Wahl. Die Wahlleitung übernahm Frau Wittenberg. Die Wahl erfolgte nach Abstimmung offen und alle aufgestellten Kandidatinnen und Kandidaten wurden einstimmig gewählt, so dass sich die Leitung wie folgt zusammensetzt:
Bezirksgruppenleiterin: Angela Nehring
Stellvertreter der Leiterin: Andreas Leutloff
Beisitzer: Andreas Kahnhäuser, Helga Schleussner, Gudrun Troczynski

Frau Annett Leutloff wurde als Kandidatin zur Wahl in den Landesvorstand des Blinden- und Sehbehindertenverbandes e. V. vorgeschlagen und auch gewählt. Frau Christiane Kreßl und Frau Marion Elster stellten sich wieder als Finanzprüferinnen der Bezirksgruppe Elbe/Mulde zur Verfügung.

„Ich bedanke mich recht herzlich für das in mich gesetzte Vertrauen. Als Bezirksgruppenleiterin Elbe/Mulde werde ich die mir anvertraute Arbeit fortsetzen und alle Kräfte einsetzen, um sie als Mitglieder umfassend zu betreuen und zu unterstützen. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und bedanke mich.“, sagte Angela Nehring zum Ergebnis der Wahl. Applaus und Blumen erhielten alle neu Gewählten.

Einen besonderen Dank erhielt im Anschluss Lutz Kircheis, der jahrelang eine hervorragende Arbeit als Bezirksgruppenleiter geleistet hat. Bereits 1964 fing sein ehrenamtliches Engagement in der Blindenhilfe an und setzte sich über die Jahrzehnte fort. Seine Tätigkeit beschränkte sich dabei nicht nur auf Bitterfeld, auch in Magdeburg war er aktiv und setzte sich für die Rechte blinder und sehbehinderter Menschen ein. Seine gesundheitliche Verfassung zwang ihn nun die Leitung der Bezirksgruppe abzugeben.

Ebenso bedankte sich Frau Nehring bei dem stellvertretenden Leiter der Bezirksgruppe Elbe/Mulde, Herrn Reinhard Menzel (in Abwesenheit) für seine ebenfalls langjährige, sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit. Alles Gute und persönliches Wohlergehen gab sie Herrn Kircheis und Herrn Menzel für ihre Zukunft mit auf dem Weg.

Der Vormittag klang in einer gemütlichen Runde bei interessanten Gesprächen aus.

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen des Landkreis Anhalt-Bitterfeld gratuliert der neuen Bezirksgruppenleitung und bedankt sich ebenfalls bei Herrn Kircheis und Menzel für die geleistete Arbeit.

Die Bezirksgruppe Elbe/Mulde besteht seit 2007 aufgrund der Gebietsreform und umfasst die Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg und die Stadt Dessau-Roßlau.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.