Selbstverteidigungskurs im Frauenzentrum

Bevor es mit dem Training los geht, sucht Trainer Dirk das Gespräch mit den anwesenden Frauen.
Bitterfeld-Wolfen: Frauenzentrum Wolfen |

Wer kennt es nicht? Nach dem Einkaufen, abends nach Disco oder bei einem Spaziergang im Wald. Es gibt immer Situationen in denen man sich beobachtet, verfolgt oder unwohl fühlt. „Jeder hofft davon verschont zu bleiben, dennoch ist es traurige Realität, dass jede vierte Frau in Deutschland von Gewalt betroffen ist“, so die Leiterin des Frauenzentrums, Sandy Bieneck. Aus diesem Grund standen am 21. Februar 2015 effektive Techniken und einfache Strategien des Selbstschutzes im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu dem der Verein „Frauen helfen Frauen“ e.V. eingeladen hat.

Zu Besuch waren Glenn Prokisch, Christian Heßler, Dirk Kuhlmann, René Krause und Michael Müller aus dem Fightclub Bronxx in Bitterfeld. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Frauenzentrum zusammenarbeiten. Für die Frauen ist es unheimlich wichtig, dass sie wissen, wie sie sich in unangenehmen und bedrohlichen Situationen verhalten sollen. Aus diesem Grund haben wir einen kostenlosen Selbstverteidigungskurs angeboten, bei dem die Frauen verschiedene Techniken und Methoden erlernt haben, die sie bei jedem Angriff anwenden können“, sind sich Glenn Prokisch und Christian Heßler einig. Dirk Kuhlmann und René Krause nahmen sich viel Zeit für die Frauen, boten ein sehr individuelles Selbstverteidigungstraining an und sprachen mit den Frauen über den richtigen Schutz. Dabei machten sie den Anwesenden Mut, sich in brenzligen Situationen nicht einschüchtern zu lassen, sondern sich zu wehren und Stärke zu zeigen. „Unser Selbstverteidigungstraining ist eine leichte und effektive Verteidigungsform, mit dem Ziel, in möglichst kurzer Zeit zu erlernen, sich erfolgreich zu schützen und zu wehren“, so Dirk Kuhlmann. Nach anfänglicher Schüchternheit tauten die Frauen immer mehr auf, stellten Fragen, wurden offensiver und fanden Mut über ihre eigenen Grenzen zu gehen. Zum Schluss des Selbstverteidigungstrainings simulierte Michael Müller, eingekleidet mit einem Vollkontaktschutzanzug, einen Angriff, so dass die Frauen sich verteidigen mussten und dabei gleich ihre gelernten Techniken anwenden konnten. Um alle noch einmal richtig auszupowern und an ihre körperlichen Grenzen zu bringen, führte Christian Heßler das Programm „Cross Fit“ mit ihnen durch. Hierbei werden Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Balance und Koordination trainiert.

Der Fightclub Bronxx bietet jeden Dienstag und Donnerstag Kurse in Selbstverteidigung an. Nähere Informationen erfahren Sie hier!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.