Weltmädchentag 2015

Bitterfeld-Wolfen: Sekundarschule I Wolfen-Nord |

Am 12. Oktober 2015 fand unsere Aktion zum Weltmädchentag statt. In Kooperation mit der Sekundarschule I Wolfen-Nord ließen wir Luftballons zur Symbolisierung der Unabhängigkeit und Individualität der Mädchen und Frauen steigen.

Die Mädchen der Schule hielten zeitgleich auch Plakate mit unterschiedlichen Statements zum Thema „Because I am a Girl“ hoch. Die Schulsprecherin Jasmin Braune hat uns tatkräftig unterstützt und führte durch die Veranstaltung. Auch unsere Justiz- und Gleichstellungsministerin Frau Prof. Dr. Angela Kolb nahm an dieser Aktion teil und hörte sich die Forderungen der Mädchen an und wird diese mit nach Magdeburg nehmen.

Die Idee zu diesem Tag entstand 2003 durch den Verein Plan International Deutschland e.V. Im Dezember 2011 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 11. Oktober jeden Jahres zum Weltmädchentag erklärt, denn immer noch werden jedes Jahr ca. 14 Millionen Mädchen gezwungen im jungen Lebensalter zu heiraten und etwas 62 Millionen Mädchen gehen nicht zur Schule, weil sie es nicht dürfen. Viele Mädchen haben nicht mal die Chance auf die Welt zukommen und das nur, weil es Mädchen sind. Auch hier in Deutschland ist das Ideal der Gleichberechtigung noch weit entfernt. Aber wir kämpfen weiterhin dafür und sind gemeinsam stark!

Text: Josefine Hagemeister (Praktikantin)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.