Willkommens-Taschen für das Frauenhaus Wolfen

Die Initiatorinnen Ines Kinne (links) und Alexandra Spanier bei der Begrüßung.
Bitterfeld-Wolfen: Frauenzentrum Wolfen |

Letzte Woche wurden die Willkommens-Taschen von der Initiative "Ich, meine Nadel und Du - für den guten Zweck" an das Frauenhaus Wolfen übergeben.

In Anwesenheit des Oberbürgermeisters Armin Schenk, dem Landrat Uwe Schulze, den Landtagsabgeordneten Conny Lüddemann und Angela Kolb-Janssen, der Patin des Projektes Bianca Graf und zahlreichen Mitgliedern des Vereins „Frauen helfen Frauen“ freuten und bedankten sich die Leiterin des Frauenhauses Ines Chlebowski und ihre Mitarbeiterinnen über diese wundervolle Spende.

140 bunte Taschen, die von rund 25 Näherinnen aus ganz Deutschland genäht wurden, lagen prall gefüllt mit Hygieneartikeln wie Duschbad und Haarwäsche, Zahnpasta und Deo auf den Tischen. Sie sollen den Frauen und Kindern einen schweren Schritt, zu dem sie sich entschlossen haben, etwas erleichtern. Die Zuflucht ins Frauenhaus wird oft Hals über Kopf entschieden, um häusliche Gewalt durch Ehemänner oder Partner zu entkommen.

Die Initiative "Ich, meine Nadel und Du - für den guten Zweck" wurde von Ines Kinne und Alexandra Spanier ins Leben gerufen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.