Radtour ins Mansfelder Land

Alte Schachtanlage in Zappendorf
Bei herrlichen Wetter führte die Tour von Brachwitz über Salzmünde, Zappendorf vorbei an der alten Schachtanlge nach Langenbogen. Durch die Welle in Langenbogen führte der Weg über die alte B80 zur ersten "Bergwertung" auf die Anhöhe über den Binder See. Hier erinnert an der Abfahrt ein Gedenkstein an Erich Schulz, einem Bekannten DDR Friedensfahrer, der am 14.04.1957 bei einer DDR Rundfahrt verunglückte. Rasant bergab führt die Straße zum Bindersee.
Binder See und Kerner See sind die Reste des ehemaligen salzigen See, der zu Bergbaulichen Zwecken abgesenkt wurde.
Salziger See und Süßer See waren die beiden blauen Augen des Mansfelder Landes.

So rasant, wie es den Berg hinab ging war dann auch der Anstieg Richtung Seeburg.
Nach kurzer Rast, wurde der Süße See umrundet über Wormsleben, Lüttchendorf und Aseleben.
Zurück ging es wieder über die alte B 80 mit seinen anspruchsvollen Anstiegen Richtung Bennstedt. In Höhe des Gewerbegebietes führt eine Betonspur über die Höhen in den schönen Saalekreisort Zappendorf OT Köllme.
Von hier war es nur noch eine "Flachetappe" bis zur Fähre nach Brachwitz.
Natürlich war auch noch genügend Zeit eingeplant zum Fotografieren
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.