„Talk auf dem See“ – ja wir sollten diesen angehen!

Die Aussichtsplattform jetzt schon ein beliebter Rentnertreff. Hier soll der Talk auf dem See erst einmal seine Heimat finden.
Ich meine es hier ernst. Man sollte nicht zwei Jahr warten, bis „unsere“ Seebrücke genutzt werden kann, diese so lange ungenützt rumsteht. Wir sollten dort wirklichen einen regelmäßigen Talk mit Themen zur Region umsetzen! Mit Themen die eigentlich schon lange anstehen, über die geredet und dann auch gehandelt werden muss!

Die Idee liegt darin, dass man sich jeweils am ersten und dritten Sonntag eine Sitzgelegenheit unter den Arm packt und sich am Geiseltalsee in Neumark um 10-12 Uhr trifft, man endlich anfängt von Angesicht zu Angesicht „zusammen und miteinander“ redet. Kein Kommerz, einfach eine Initiative aus der Region für die Region!

Vielleicht auch Kaffee in der Thermoskanne mitbringt und unser T. Lampe vielleicht Kuchen organisiert, eigentlich könnte jeder irgendwie was beitragen.

So lange man die Seebrücke noch nicht offiziell betreten kann, sollte der Treffpunkt auf der Aussichtsplattform stattfinden. Umso mehr an dem Talk teilnehmen wächst dann auch der Druck die Seebrücke zumindest an den „Talk auf dem See“ Sonntagen zu öffnen. Dies wäre ein Schritt in eine schnellere Öffnung als jetzt angegeben 2016!

Wenn wir eine Hand voll wären, die zum ersten „Talk auf dem See“ beisammensitzen wäre dies schon ein Zeichen, das einige mehr überzeugen könnte beim zweiten Treffen auch mit dabei zu sein. Die Themen zum ersten Treffen sollten sich um eine „Vermarktung der Investitionen“ drehen, wie es der Bürgermeister von Braunsbedra ausdrückt und letzte Woche bei der Einweihung der Seebrücke ja auch gefordert hat und um die „Streckenstilllegungen der Burgenlandbahn“. Nun wäre es schön wenn einige die Idee zum „Talk auf dem See“ als eine umsetzungswürdige ansehen und „Ja“ sagen, dass sie dabei sind beim ersten Treffen am 07. September ab 10 Uhr!
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.