Clooneys Dreharbeiten zu „Monuments Men“ werden kaum in unserer Region touristisch vermarktet

Da wird die Problematik der Tourismusvermarktung unserer Region doch wieder einmal überdeutlich! Es fehlt eine Touristische Gesamtvermarktung, die auch die Entwicklung von Veranstaltungen beinhaltet, touristische Angebote schnell entwickelt und dann auch gezielt in die Vermarktung führt.

Andere Städte und Region haben es erfolgreich vorgemacht, was Dreharbeiten an touristischer Belebung bringen kann. Da kommt doch sofort die Frage hoch, warum findet man noch keine Führung zu den Schauplätzen der Dreharbeiten von George Clooney Kinofilm „Monuments Men“ über die Retter von Raubkunst der Nazis in unserer Region? – Die Antwort: man hat den wirtschaftlichen Wert des Tourismus hier noch lange nicht erfasst, träumt lieber immer noch den Traum einer widerwachenden Industrieregion.

Aber nicht nur die Dreharbeiten von George Clooney werden nicht vermarktet, auch die Filme, die auf Burg Querfurt gedreht wurden werden nicht aufgegriffen. Vom Landrat kommt wie immer, wir planen da was – wie lange noch plant man, Taten sind angesagt!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.